GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Gesamte Regio - Regio

30. Apr 2021 - 10:42 Uhr

Mehr Lehrlinge auf dem Bau trotz Corona-Krise - Zahl der Ausbildungsverträge im 1. Lehrjahr steigt um 13,7 %

Archivbild: Bauwirtschaft Baden-Württemberg
Archivbild: Bauwirtschaft Baden-Württemberg

Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten: Die Bauwirtschaft in Baden-Württemberg meldet für die Bau- und Ausbauberufe weiter steigende Lehrlingszahlen. Während vor einem Jahr landesweit insgesamt 5.619 Jugendliche eine Bauausbildung absolvierten, waren es am 31. März 2021 bereits 5.896 Azubis. Immerhin ein Anstieg um 4,9 %. Im 1. Ausbildungsjahr betrug das Plus sogar 13,7 %. Die Zahlen zum Stichtag Ende März sind besonders aussagekräftig, da Lehrlinge, die ihre Probezeit nicht bestanden haben, hier nicht mehr aufgeführt werden. Die höchsten Ausbildungszahlen gibt es derzeit in den Berufen Zimmerer/in, Maurer/in und Straßenbauer/in.

„Die hohe Zahl der neu abgeschlossenen Lehrverträge freut uns besonders“, erklärt Thomas Möller, Geschäftsführer der Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg. „Das zeigt, dass wir offensichtlich immer mehr junge Menschen für eine Karriere in der Bauwirtschaft begeistern können. Immerhin sind wir eine hochtechnisierte krisenfeste Branche mit sicheren Ausbildungs- und Arbeitsplätzen.“ Zugleich lobt er die anhaltend hohe Ausbildungsbereitschaft der Bauunternehmen im Land - trotz Unsicherheiten in Zeiten der Pandemie. „Unsere Betriebe wissen genau, dass sie die so dringend benötigten Fachkräfte nur über eine qualifizierte Berufsausbildung bekommen. Deshalb wird auch im eigenen Unternehmen kräftig ausgebildet.“

Möller verweist in diesem Zusammenhang auf die enormen Bauaufgaben, die in den kommenden Jahren auf die jungen Baufachleute zukommen - etwa mit Blick auf eine modernisierte Infrastruktur oder dem klimagerechten Um- bzw. Neubau von Wohngebäuden durch neue Bauverfahren und umweltfreundliche Baumaterialien. „Dies alles sind gewaltige Herausforderungen, die unsere Branche aber auch vielfältig und ungemein spannend machen.“ Das wachsende Interesse der Jugendlichen an einer Bauausbildung führt Thomas Möller auch auf die verstärkten Werbeaktivitäten der Bauwirtschaft in den vergangenen Jahren zurück. Ab Juni 2021 soll landesweit erneut eine Hörfunkkampagne anlaufen, in der die mehr als 20 verschiedenen Bauberufe und ihre vielfältigen Aufstiegsmöglichkeiten beworben werden.

(Info: Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Regio.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Verbraucher / Wirtschaft".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald