GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

23. Jul 2021 - 13:15 Uhr

Eberhard Liebherr wird neuer IHK-Präsident - Vollversammlung hat in Freiburg ihr Präsidium gewählt

Eberhard Liebherr (Bild) wird neuer IHK-Präsident.

Foto: IHK Südlicher Oberrhein
Eberhard Liebherr (Bild) wird neuer IHK-Präsident.

Foto: IHK Südlicher Oberrhein

Nach der Wahl der Vollversammlung der IHK Südlicher Oberrhein im März 2021 haben die 50 Mitglieder am gestrigen Donnerstag in Freiburg in ihrer konstituierenden Sitzung über das neue Präsidium entschieden. Eberhard Liebherr ist der neue Präsident der Industrie- und Handelskammer.

41 von 47 wahlberechtigten Vollversammlungsmitglieder stimmten für Liebherr ab. Drei Personen enthielten sich, drei stimmten gegen ihn. Der Großhändler war langjähriges Mitglied der Wirtschaftsjunioren Freiburg und ist seit 1993 Mitglied der Vollversammlung der IHK Südlicher Oberrhein.

„Es ist mein großer Ehrgeiz, diese Wahlperiode erfolgreich zu gestalten und einen Fußabdruck mit meiner Amtszeit zu hinterlassen, der in den Augen der rund 70.000 Kammermitglieder bestehen kann“, sagte Liebherr auf der Pressekonferenz nach der Wahl. Der 64-jährige hat vier Kinder, wohnt in Munzingen und blickt auf 48 Berufsjahre. Seit mehr als 30 Jahren ist Liebherr Geschäftsführer von Ketterer + Liebherr in Freiburg. Das Unternehmen ist im Großhandel für die Bereiche technischer Handel, Kunststoffhalbzeuge, Rohrleitungskomponenten aus Kunststoffen und Bodenbeläge tätig. Seit mehr als 20 Jahren ist er zudem Geschäftsführer von Lotter + Liebherr in Gaggenau, einem Fachhandel für Bodenbeläge und Zubehör.

„Ich bin ein Macher und kann viel Energie, Lebens- und Berufserfahrung in das neue Amt mit einbringen“, erklärte der neue IHK-Präsident. Als IHK-Themen, die ihm besonders am Herzen liegen, nannte er den Breitbandausbau und die Ausbildung. Liebherr: „Das konkrete Strategiepapier für die Kammeraufgaben der nächsten Jahre wird jedoch gemeinsam mit der IHK-Vollversammlung und dem Präsidium in Angriff genommen. Ich habe mir vorgenommen, dass wir in den ersten einhundert Tagen liefern werden.“

Neben dem Präsidenten wurde von der Vollversammlung auch das insgesamt achtköpfige Präsidium gewählt. Stellvertretender Präsident wurde Andreas Truttenbach (51), Geschäftsführer der RMA Rheinau. Truttenbach ist seit 2011 Mitglied der Vollversammlung und hatte das Amt des Vizepräsidenten von 2016 bis 2021 inne. „Wir werden uns die IHK-Aufgaben in der Region aufteilen – der Präsident wird vor allem im Südbezirk wirken, während ich für den nördlichen Teil des Kammerbezirks zuständig sein werde“, erklärte Truttenbach.

Zum neuen Präsidium der IHK wurden in Direktwahl außerdem gewählt:
- Dr. Michael Faller, Geschäftsführer von August Faller in Waldkirch
- Michael Ganter, Geschäftsführer von Ganter Real Estate in Waldkirch
- Dr. Kirsten Moser, Geschäftsführerin von Colombi in Freiburg
- Reiner Richter, Vorstandsmitglied der Volksbank in Lahr
- Monika Schäfer, Inhaberin der DieSignAgentur Graphicdesign & Office Management in Offenburg
- Brigitta Schrempp, Geschäftsführerin von Schrempp EDV in Lahr
Die aktuelle Wahlperiode läuft bis 2026.

Eberhard Liebherr ist der Nachfolger von Dr. Steffen Auer (51), der seit 2011 IHK-Präsident war. Beim Festakt zur Verabschiedung des scheidenden Präsidenten sagte Brigitte Klinkert, französische Ministerin für Integration: „Nach zehn Jahren engagierter Arbeit als Präsident der IHK Südlicher Oberrhein möchte ich Steffen Auer von Herzen für die gute Zusammenarbeit danken. Mit einer klaren Vision und einem stets pragmatischen Ansatz hat er die wirtschaftliche Zusammenarbeit am Oberrhein entscheidend geprägt und bereichert.“ Und gemeinsame Projekte gab es viele: Ob das Zukunftsprojekt Fessenheim mit der geplanten deutsch-französischen Wirtschaftszone, die geplante Wiederaufnahme des Personen- und Schienen-Nahverkehrs zwischen Freiburg und Colmar oder die grenzüberschreitende Ausbildung. „Steffen Auer hat dazu beigetragen, unseren gemeinsamen deutsch-französischen Lebens- und Arbeitsraum als attraktiven Investitionsstandort voranzubringen“, betonte die Ministerin.

„Als Präsident war Steffen Auer immer klar, geradlinig und fair. Themen, die ihm wichtig waren, wie die duale Berufsbildung oder die Chancen der Digitalisierung, hat er mit großer Ausdauer vorangetrieben. Zugleich hat er dabei der Kammer in einer sehr schwierigen Zeit des Umbruchs ungemein geholfen und hat gleichzeitig die innere Organisation der IHK verändert“, lobte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Dieter Salomon bei seiner Dankesrede den scheidenden Präsidenten.

„Ich übergebe das Amt in der Gewissheit, dass ich selbst immer alles in meiner Macht Stehende getan habe, damit unsere IHK erfolgreich ist und Unternehmerinnen und Unternehmern weiterhilft. Und ich freue mich, dass Eberhard Liebherr sich bereit erklärt hat, dieses Amt zu übernehmen. Mit seiner Erfahrung als Unternehmer und seinem Wissen über die IHK ist er genau der richtige für dieses Ehrenamt“, verabschiedete sich Steffen Auer.

Informationen zur Vollversammlung der IHK Südlicher Oberrhein:
Alle fünf Jahre wählen die Mitglieder der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein ihre Vollversammlung - das oberste Organ der IHK. Im März war es wieder so weit: Rund 70.000 Wahlberechtigte waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Zur Wahl hatten sich in diesem Jahr 90 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region gestellt, sechs weniger als bei der Wahl im Jahr 2016. Am Ende schafften es 21 der Kandidatinnen und Kandidaten neu in das Parlament der regionalen Wirtschaft. Mit 16 statt bisher 11 Frauen im Gremium ist die Vollversammlung wieder einen Schritt weiblicher geworden. Unter den Betrieben sind sowohl Traditionsunternehmen mit langer Geschichte als auch Existenzgründer. Zum größten Teil sind die Männer und Frauen in der neuen Vollversammlung Inhaber, die ihr eigenes unternehmerisches Risiko tragen. Alle sind ehrenamtlich tätig; sie setzen sich damit unentgeltlich für die Wirtschaft in der Region ein.

Mehr Informationen zur Zusammensetzung der Vollversammlung, zu den neuen Präsidiumsmitgliedern und zum Lebenslauf des neuen Präsenten finden Sie auf www.suedlicher-oberrhein.ihk.de unter Eingabe der Nummer 5206472 in das Suchfeld.

(Presseinfo: IHK Südlicher Oberrhein, 23.07.2021)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Verbraucher / Wirtschaft".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg

















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald