GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Freiamt

8. Mai 2015 - 19:03 Uhr Feier zum Europatag in Freiamt
Hintere Reihe von links: Hanno Hurth, Martin Leser
Vordere Reihe von links: Alexander Schoch, Hannelore Reinbold-Mench, Marcel Schwehr, Ernst Schilling und Alois Schätzle (ehem. Landtagsabgeordneter)
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Feier zum Europatag in Freiamt – Als interessanten Rahmen hatte man den Bauernmarkt gewählt

Heute um 14.30 Uhr begann mit einem Lied des Grundschulchors Freiamt die Feier zum Europatag im Rahmen des Bauernmarktes Freiamt.

Landrat Hanno Hurth erinnerte daran, dass der Europatag immer in einer besonderen Weise begangen wird. Es sei wichtig, für Europa zu werben und darüber zu reden, auch wenn das Thema in der Öffentlichkeit durch die Diskussionen über den Euro und den Verbleib von Griechenland in der EU einen schweren Stand habe.
Heute vor 70 Jahren wurde der zweite Weltkrieg beendet und heute lebe man in Frieden und Wohlstand und ohne Grenzkontrollen. Man dürfe sich nicht gegenseitig Konkurrenz machen, sonder sollte in Partnerschaft leben, Fremdsprachen lernen und sich über Europa informieren. Sein Dank ging an Silke Tebel-Haas als Europabeauftragte im Landkreis Emmendingen und an den Schulchor, der den Empfang mit Liedern begleitete.

Freiamts Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench erinnerte daran, dass auch Menschen aus ihrer Gemeinde im Krieg und Gefangenschaft waren. Einer sei in Belgien gewesen und aus dieser Zeit heraus seien Freundschaften entstanden, die 1971 formell besiegelte Partnerschaft mit der Stadt DePinte, mit der trotz der weiten Entfernung von ca. 600 km immer Kontakt bestände. Man sehe es als Partner der Versöhnung, man reiche einander die Hand. Wichtig sei ihr die Wertschätzung des Friedens, der durch die EU garantiert wird. Reisen ohne Grenzkontrollen, überwiegend zahlen mit einer Währung – alles Vorteile, die die EU mit sich bringe. Naürlich seien da auch viele Vorschriften und Regelungen, die besonders die Landwirtschaft beträfen und auch Strukturforderungen für den ländlichen Raum. Aber diese seinen für die Gemeinden auch sehr wichtig. Verständnis haben füreinander – ein wichtiger Appell von Hannelore Reinbold-Mench.


Ernst Schilling, Bürgermeister von Herbolzheim und Vorsitzender des Kreisverbandes Emmendingen der Europa-Union wies darauf hin, dass anfänglich wenig Kontakte zum Beispiel Richtung Elsass bestanden, besonders durch das Erlernen der Sprache des Nachbarn konnten diese doch stark ausgebaut wurden. Auch Kinder und Schüler erleben immer wieder die Unterschiede, die im Schulbereich oder auch in sozialen Einrichtungen bestehen. Er sehe es als wichtige Aufgabe, die Kontakte zu intensivieren und Menschen zusammen zu bringen. „Wir älteren Politiker werden nicht mehr mit allen Herausforderungen konfrontiert werden, aber auf die jetzigen Jugendlichen wartet das große Spannungsfeld der Weltpolitik“, so Schilling. Sein Rat sei, offen im Dialog zu sein, für gemeinsame Herausforderungen zu werben und Kontakte zu leben.

Der Schulchor der Grundschule Freiamt zeigte sein vielfältiges Können mit den verschiedenen Liedern. Beim „Detektiv-Tanz“ wurden auch die Politiker im wahrsten Sinne des Wortes „unter die Lupe“ genommen und mit dem Lied „Freude schöner Götterfunken“ gaben er dem feierlichen Teil einen würdigen Abschluss. Nach dem Gruppenfoto mit den Politikern konnten sich die Kinder dann das von Hanno Hurth versprochene Getränk abholen, sich am Europa-Quiz versuchen und den Bauernmarkt geniessen.

Ein Quiz gab es sowohl für Erwachsene mit interessanten Buchpreisen als auch für Kinder. Am „Europa-Stand“ fand man viel Informationsmaterial zum Thema EU, ebenfalls für Groß und Klein.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiamt auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von Medienservice (81)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald