GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Breisgau-Hochschwarzwald - Glottertal

18. Nov 2017 - 18:58 Uhr Winzergenossenschaft Glottertal heißt künftig "Roter Bur Glottertäler Winzer eG.“ - Geschäftsführer Udo Opel (Mitte) erläuterte die neue Marketing-Strategie
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Ganz neu – und so gut wie immer! Aus Winzergenossenschaft Glottertal wird zukünftig "Roter Bur Glottertäler Winzer eG.“ - Winzergenossenschaft mit neuem Namen und neuem Look

(FK) Heute hat die Roter Bur Glottertäler Winzer eG. interessierte Weinfreunde zu einer Adventspräsentation und ganz persönlich auf ein Glas „Glottertäler Primeur 2017“ in die neue Weinerlebniswelt ins Glottertal eingeladen. Weiter wurde der Rote Bur als neues Markenzeichen den zahlreich erschienenen Gästen präsentiert.

Der Weinbau ist eine hart umkämpfte Branche. Wer hier langfristig auf Qualität setzt, muss sich im Markt klar positionieren und braucht ein scharfes Profil, wie Udo Opel, Geschäftsführer der Roter Bur Glottertäler Winzer eG anfangs ausführte.

Ganz neu – so gut wie immer! Unter diesem Motto präsentiert sich die 1951 gegründete Winzergenossenschaft künftig in überraschend neuem Look. Angefangen beim Logo bis hin zum Internetauftritt mit Onlineshop wurde das Erscheinungsbild runderneuert. Neu ist auch der Name: Aus Winzergenossenschaft Glottertal wird zukünftig "Roter Bur Glottertäler Winzer eG.“ Der Rote Bur war schon immer ein Garant für die besondere Qualität unserer Produkte und auch immer schon ein Teil unseres Marken-Signets", erklärt Udo Opel, “und weil dieser so untrennbar mit der Geschichte des Glottertäler Weins verbunden ist, war es nur ein konsequenter Schritt, das ganze Unternehmen so zu nennen und unserer Winzergenossenschaft damit ein unverwechselbares Profil zu verleihen."

Der Rote Bur das ist der Bur vom Rotburenhof, eine legendäre historische Figur, die den Weinbau im Glottertal irn 19. Jahrhundert wieder zum Leben erweckt haben soll. Unter dem Namen Roter Bur wurde später der typische Glottertäler Weißherbst in ganz Deutschland bekannt.

Hinter dem neuen Auftritt steht ein mehr als zweijähriger Markenprozess, der von Markenexpertin Sausan Hachicho in Kooperation mit Kommunikations-Designerin Harriet Corcodel urnd Web-Spezialist Wolli Ruf professionell begleitet wurde. Das neu gestaltete Bildzeichen im Markenlogo bringt die Hochwertigkeit und Handwerkstradition der Marke prägnant zum Ausdruck.

Der Schriftzug Roter Bur setzt dabei auf die traditionelle Wortmarke aus früheren Etiketten auf. lm Zuge der Neuentwicklung wurde auch das Sortiment gestrafft, um eine bessere Orientierung zu schaffen. Die Etikettenfamilien der Weine, Winzersekte, Edelbrände und Liköre wurden im Sinne einer klaren Wiedererkennung komplett neu gestaltet. Modern, frisch und emotional ansprechend zeigt sich die Bildsprache, die in acht Schlüsselbildern mit prägnanten Leitsätzen die Besonderheiten der Winzergenossenschaft auf den Punkt bringt. Für eine absolute Alleinstellung sorgte dabei der Rote Bur, der mit einem Augenzwinkern die Marken-Story zum Leben erweckte.

Am 9. November 2017 durfte die Winzergenossenschaft den Ehrenpreis für den Bereich Breisgau in Offenburg entgegen nehmen.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Glottertal auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von RegioTrends+
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald