GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

29. Mar 2018 - 11:43 Uhr Voller Stolz zeigte Alexander Ehler (links) Landrat Hanno Hurth die Bronzemedaille. 

Foto: Landratsamt Emmendingen – Ulrich Spitzmüller
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Alexander Ehler aus Emmendingen in Pyeonchang erfolgreich - Landrat Hanno Hurth gratulierte zur Bronzemedaille

Eine solche Ehrung gab es für Landrat Hanno Hurth bisher auch noch nicht: Im Landratsamt Emmendingen konnte er Alexander Ehler zur Bronzemedaille gratulieren, die er sich bei den Paralympics in Pyeonchang in Südkorea im Team-Wettbewerb der Mixel-Staffel über 4 x 2,5 Kilometer im Biatholon erkämpft hat. Der 48-Jährige lebt mit seiner Familie im Emmendinger Ortsteil Kollmarsreute. Er stammt ursprünglich aus Kasachstan und gehörte 1992 zum Nationalkader seines Landes für die Olympischen Spiele im französischen Albertville. Ein Motorradunfall beendete mit 17 Jahren diese sportliche Karriere – zunächst jedenfalls. Mit Ehrgeiz und Zuversicht betrieb er seine sportlichen Ambitionen weiter, so dass er jetzt im März in Südkorea bei den Paralympics starten konnte – mit 48 Jahren war er der älteste Sportler im deutschen Team. Zusätzlich zu Bronze in der Mixed-Staffel holte er in den Einzelwettbewerben Platz 5 im Biathlon und im Langlauf einen 8. Rang über 20 Kilometer Langlauf.
Landrat Hanno Hurth zeigte sich beeindruckt über den sportlichen Erfolg von Alexander Ehler. Er sei stolz darauf, einen solch erfolgreichen Sportler im Landkreis zu haben. „Sie haben eine Vorbildfunktion, weil Sie gezeigt haben, dass man mit Energie und Einsatzbereitschaft als Mensch mit Behinderung hervorragende Leistungen erbringen kann“. Als kleine Anerkennung überreichte er eine gute Flasche Wein und den Film über den Landkreis Emmendingen.

Über die Erfolge von Alexander Ehler freuten sich auch Bruno Stratz, der Behindertenbeauftragte des Landratsamtes und Esther Weber von der Geschäftsstelle – die selbst als Fechterin bei den Paralympics 1992 in Barcelona auf dem Siegertreppchen stand. Sie hatten den prominenten Sportler spontan in die Geschäftsstelle im Landratsamt eingeladen.

Mehr? Hier klicken ->


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von Landratsamt Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald