GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

12. Jul 2019 - 13:16 Uhr Delegation aus Freiburgs Partnerstadt Matsuyama pflanzt anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft mehrere Bäume
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Symbole der ewigen Freundschaft – Delegation aus Freiburgs Partnerstadt Matsuyama (Japan) pflanzte anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft mehrere Fächerahorn-Bäume

(FR/RT) Im vergangenen Jahr feierte die Städtepartnerschaft zwischen Matsuyama (Japan) und Freiburg ihren 30. Jahrestag. Anlässlich dieses Jubiläums wurde beim Besuch der Freiburger Delegation mit Oberbürgermeister Martin Horn in Matsuyama ein Flieder als Freundschaftsbaum gepflanzt. Derzeit stattet eine Delegation aus der japanischen Partnerstadt der Breisgaumetropole einen Gegenbesuch ab. Bei dieser Gelegenheit pflanzten heute Vormittag der Oberbürgermeister von Matsuyama, Katsuhito Noshi und die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik gemeinsam im Matsuyama-Partnerschaftshain einen Fächerahorn (Acer palmatum) ein.

Es besteht eine lange Tradition, gemeinsam Bäume als Zeichen der Freundschaft und Verbundenheit zu pflanzen. Auch der Freiburger Millenniumswald im Freiburger Westen mit den Partnerschaftshainen wurde bereits zur Jahrtausendwende zu Ehren der Städtepartnerschaften gepflanzt. Die unterschiedlichen, in den jeweiligen Ländern heimischen Baumarten bilden hier gemeinsam einen vielfältigen, internationalen Wald. Allerdings waren auch hier während des letzten trockenen Sommers einige Bäume, unter anderem mehrere japanische Kuchenbäume im Matsuyamahain, abgestorben.

Der Millenniumswald wurde bereits im Mai 2000 durch den damaligen Oberbürgermeister Rolf Böhme zusammen mit Bürgermeisterin Gerda Stuchlik, Vertreterinnen und Vertretern der Partnerstädte und Stadträten eingeweiht. Es wurden 17 verschiedene Baumarten gepflanzt, insgesamt rund 2.000 Bäume. Angelegt wurden Haine für Freiburgs Partnerstädte mit den dort heimischen Baumarten, außerdem für die Zähringerstädte und für Freiburg selbst, mit jeweils charakteristischen Baumarten. Für Matsuyama wurden im Jahr 2000 40 Kuchenbäume gepflanzt, von denen heute noch etwa 20 stehen. Der Hain wurde mit 20 japanischen Ahornbäumen ergänzt.

„Wir haben diesen Platz für den Milleniumswald sehr bewusst gewählt“, erklärte Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik heute. „Auf diesem Gelände suchen viele Freiburger Erholung und genießen die Baumvielfalt“, so die Bürgermeisterin. Sie selbst erinnre sich gerne an den Besuch in Matsuyama und habe in ihrem Garten deshalb auch einen Fächerahorn gepflanzt.

Oberbürgermeister Katsuhito Noshi drückte seine Freude über die 30-jährige Partnerschaft mit Freiburg aus. „Der heute gepflanzte Baum soll die Erinnerung an die 30 Jahre Freundschaft mit Freiburg auch bei unseren Nachkommen aufrechterhalten, so der OB. „Möge die Freundschaft mit Freiburg ewig halten!“, rief der Oberbürgermeister aus.

Zur Begrüßung der japanischen Delegation spielten die Freiburger Jagdhornbläser unter der Leitung von Co-Dirigentin Kyllikki Bergmann, bevor Forstamtsleiterin Nicole Schmalfuß und Revierförster Ernst Krämer die Gäste baten, die bereitgestellten Bäume zu pflanzen.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald