GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

17. Sep 2019 - 12:14 Uhr Neue Tiefgarage des Kreiskrankenhaus Emmendingen ab 1. Oktober nutzbar
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Parkplatzsuche am Kreiskrankenhaus Emmendingen hat ein Ende! – Neue Tiefgarage ab 1. Oktober nutzbar - Weitere Bereiche des Kreiskrankenhauses werden neu- oder umgebaut.

Mitarbeiter und Krankenhausbesucher atmen auf. Die Zeit der langen Parkplatzsuche hat ein Ende. Zum 1. Oktober 2019 ist die neue Tiefgarage des Kreiskrankenhaus Emmendingen fertig und nutzbar. Heute Abend wird das knapp 8 Millionen Euro teure Bauwerk schon einmal eingeweiht.

Eindringendes Wasser, Korrosion und zu kleine Parkplätze waren der Grund, weshalb das 1976 errichtete Parkhaus beim Kreiskrankenhaus Emmendingen abgerissen und neugebaut wurde. „Das über 40 Jahre alte Bauwerk war in einem schlechten Zustand und für heutige Fahrzeuge zu eng“, nannte Landrat Hanno Hurth die Gründe, weshalb der Kreistag 2014 einem Abriss und Neubau zustimmte. Die Abgeordneten folgten damit einer Empfehlung eines Gutachtens aus dem Jahr 2013.
Um die Parkplatzsituation etwas zu entschärfen, wurde 2017 zuerst ein Parkplatz mit 80 Plätzen gebaut, der Anfang 2018 in Betrieb genommen wurde. Gleichzeitig mietete der Landkreis über 100 Parkplätze für Mitarbeiter im Parkhaus Hochburger Straße an.
„Durch die Abrisspläne im Zuge der Bebauung des Kaufhaus-Krauss-Areals wären wir fast in Schwierigkeiten gekommen“, berichtet Landrat Hurth weiter. „Dass die Planungen dort ins Stocken gerieten, war für unsere Parksituation quasi ein Glücksfall“, so Hurth. Allerdings habe man mit einer Fläche des Wehrle-Werks eine Notfall-Alternative in Petto gehabt, so der Landrat.

Diese Provisorien sind mit der Fertigstellung der Tiefgarage am Kreiskrankenhaus hinfällig, denn ab Oktober stehen Besuchern und Mitarbeitern 240 Parkplätze zur Verfügung. Das neue Parkhaus beherbergt deren 160, der 2018 eröffnete Parkplatz bleibt mit seinen 80 Stellplätzen erhalten. Die Parkplätze sind jetzt jeweils 2,50 Meter breit, die separat ausgewiesenen Parkplätze für Menschen mit Behinderung haben eine Breite von 3,65 Meter. Die Ein- und Ausgangsbereiche zum barrierefreien Treppenhaus sind jeweils blau markiert. Ein Aufzug erleichtert das Bewegen zwischen den Ebenen.

Da es sich beim Neubau des Parkhauses um eine Erhaltungsmaßnahme handelt, muss der Landkreis die Entstehungskosten alleine tragen. „Wir erhalten weder vom Land noch vom Bund Fördermittel“, bedauert der Landrat. Auch deshalb werden die neu geschaffenen Parkmöglichkeiten zukünftig gebührenpflichtig. „Zum einen finanzieren wir mit den Parkgebühren einen Teil der Baukosten zum anderen profitieren wir von steuerlichen Vorteilen. Durch die Bewirtschaftung der Parkflächen werden wir vorsteuerabzugsberechtigt, was uns in die Lage versetzt, die Vorsteuer der Baukosten gegenzurechnen“, so Hanno Hurth.
Für Besucher wird das Parken einen Euro pro Stunde kosten. Pro Tag fällt jedoch eine Parkgebühr von maximal 4 Euro an. Für Mitarbeiter berechnet das Kreiskrankenhaus gestaffelte Parktarife.

„Wir sind froh, dass sich die Parksituation für unsere Mitarbeiter und Besucher nun entspannt“, ist Krankenhaus-Geschäftsführerin Elisabeth Vario erleichtert. Man könne sich nun auf das Bauprojekt der Krankenhauserweiterung konzentrieren.

Bis 2024 sollen die Notfallmedizin und die Operationssäle in Erweiterungsbauten untergebracht werden. Außerdem werden weitere Bereiche des Kreiskrankenhauses neu- und umgebaut. Ein neuer, freundlich gestalteter Eingangsbereich soll die Patienten und Besucher dann empfangen. Das geplante Projekt wird 46,2 Millionen Euro verschlingen, von denen das Land Baden-Württemberg knapp 27 Millionen Euro bezuschusst.

Architektin Patricia Haas ist als Projektleiterin sowohl für den Neubau der Tiefgarage als auch für die Erweiterung des Kreiskrankenhauses verantwortlich.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von EM-extra - RT-Lokalteam Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald