GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

24. Oct 2019 - 21:51 Uhr Job-Start-Börse 2019 in Emmendingen

Bild: FSRM
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Großes Interesse für die Job-Start-Börse in Emmendingen - Kreative Ideen bei der Suche nach Auszubildenden

Gut besuchter Auftakt zur Job-Start-Börse am Donnerstagabend auf dem Gelände der Fritz-Boehle-Schule in Emmendingen. Als eindeutig best besuchte Veranstaltung dieser Art im Landkreis bezeichnet, bis hin zu der Feststellung, dass es im Vorjahr doch noch etwas besser gewesen sei, reichten die Einschätzungen der befragten Unternehmen. Durchweg gute Gespräche wurden bestätigt, lediglich der Standort im Foyer des Schulgebäudes wurde einmal kritisiert, da viele dieses nur als Durchgang zur Halle betrachteten und daher nur eine kurze Verweilzeit zur Information geplant sei. Auffallend die optisch wirksame Qualität der Ausstellungsstände, wo sich die Kreativität der Betriebe zeigte, um mit möglichen Bewerbern ins Gespräch zu kommen. Die üblichen Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Notizblöcke, Gummibärchen oder Leuchtbälle durften auch nicht fehlen. Auch Tastspiele, Glücksrad, Tischkicker, Geschicklichkeitsspiel oder Ballwerfen wurden angeboten, um die Aufmerksamkeit der Jugendlichen zu gewinnen. Oft wurden diese auch von ihren Eltern begleitet, während der heutige Freitag dann ganz im Zeichen des Besuches von Schulklassen stand.

Mehr dazu beim Rundgang in unserer Bildergalerie!

>> REGIOTRENDS-InfoService - Blick zurück:Vorschau:

Kontakte plus Berufsinformationen = Job-Start-Börse – 220 Ausbildungsangebote an der Job-Start-Börse in Emmendingen (24./25. Oktober)

Die Gleichung ist einfach. Die Job-Start-Börse in Emmendingen ist die Addition aus Kontakt- und Ausbildungs-Angeboten für Betriebe und Ausbildungssuchende. 82 Betriebe und Institutionen haben für das nächste Ausbildungsjahr 220 Ausbildungsstellenangebote und 90 duale Studiengänge anzubieten.
Im Foyer der Fritz-Boehle-Schule und der Fritz-Boehle-Halle sind die Betriebe und Schulen präsent, um Fragen zu beantworten und um Kontakte zu knüpfen. Außerdem können sich Schüler und Eltern über Praktika-Stellen und akademische Berufsmöglichkeiten informieren.

Rund zwanzig Jahre gibt es die Job-Start-Börse jetzt schon und sie war und ist ein Erfolgsmodell. Zu Zeiten des Mangels an Ausbildungsstellen gegründet, hat sich der Markt grundlegend geändert. Standen früher die Schüler Schlange, um an eine der begehrten Ausbildungsstellen zu gelangen, sind es heute die Betriebe, die händeringend Auszubildende suchen und viel dafür tun, um ihr Wissen und Können an geeignete Bewerber weiterzugeben. So ist die Job-Start-Börse heute eher eine Kontaktbörse geworden, die es den Betrieben ermöglicht, sich den Schülern attraktiv zu präsentieren.

Organisiert werden die Job-Start-Börsen von einer Kooperation aus AOK, Sparkasse, BZ-Medien, Bundesagentur für Arbeit, Handwerks-, Industrie- und Handels-Kammer sowie seit diesem Jahr der Messe Freiburg. In Emmendingen wird die Job-Start-Börse federführend von Auszubildenden der AOK hervorragend organisiert. Mit im Boot ist in der großen Kreisstadt außerdem die Stadt, vertreten durch den stellvertretenden Oberbürgermeister Joachim Saar, der als ehemaliger Schulleiter die Kontakte zu den Schulen aufrechterhält und den Lehrkräften mit Rat und Tat zur Seite steht. So werden von Seiten der Stadt für die Schulen und Lehrer Materialien zur Vor- und Nachbereitung und zur Durchführung des Job-Start-Börse-Besuchs bereitgehalten.

„Wir erwarten an beiden Börsentagen rund 1.800 Besucher. Der Donnerstagabend ist den individuellen Besuchen der Schüler mit ihren Eltern vorbehalten, während am Freitag die Schulen klassenweise die Börse besuchen“, erklärt Jürgen Dreher, Leiter des AOK-Kundencenters in Emmendingen.
„Auch in diesem Jahr haben wir wieder nicht für alle Stand-Interessenten Platz. Wir haben noch mehrere Betriebe auf der Warteliste, die wir in diesem Jahr nicht berücksichtigen konnten“, ergänzt Christian Merkle, Regionalverlagsleiter der Badischen Zeitung.
„Von Arbeitgeberseite kann ich bestätigen, dass die Job-Start-Börse eine hervorragende Plattform ist, um Kontakte zu jungen Menschen zu knüpfen“, so Hannes Schmidt, Regionaldirektor der Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau.
„Wir erhalten jedes Jahr viele positive Rückmeldungen von Schülern und deren Eltern“, freut sich Oberbürgermeister-Stellvertreter Joachim Saar.

Erfolgreich ist die Job-Start-Börse für die teilnehmenden Betriebe und Schulen allemal. Es existieren zwar keine genauen Zahlen, jedoch sind die durch die Job-Start-Börse entstandenen Ausbildungsverhältnisse nachweisbar. Bianca Costa-Pfister, Auszubildende der AOK und in diesem Jahr mit Ausbildungskollege Pascal Bender für die Organisation in Emmendingen verantwortlich, hat ihren Ausbildungsplatz als Sozialfachangestellte bei der AOK über den Kontakt bei der Job-Start-Börse gefunden.

Geöffnet ist die Emmendinger Job-Start-Börse am Donnertag, 24.10.2019, von 18 Uhr bis 20.30 Uhr und am Freitag, 25.10.2019, von 9 Uhr bis 12.30 Uhr.

Weitere Informationen:
https://www.jobstartboerse.de/boersen/2019-Emmendingen
https://www.emmendingen.de/bildung-betreuung/job-start-boerse/.

Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald