GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

9. Nov 2019 - 18:20 Uhr „BioValley“ ist Ehrenpreisträger des Prix Bartholdi 2019
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

„BioValley“ ist Ehrenpreisträger des Prix Bartholdi 2019 - Auszeichnung für herausragenden Beitrag zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Oberrheinregion

Jedes Jahr würdigt der Prix Bartholdi eine Persönlichkeit oder eine Institution, die einen herausragenden Beitrag zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Oberrheinregion leistet.

Nach Preisträgern wie Tomi Ungerer, Peter Gloor, Charles Buttner, Dr. h.c. Georg H. Endress, Martin Herrenknecht, Anne Leitzgen, Roland Mack, Guy Morin, Dr. Willi Liebherr, „EUCOR - the European Campus“ und dem „Museums-PASS-Musées“ erhält BioValley, die trinationale Vereinigung von Biotechfirmen am Oberrhein, den Ehrenpreis 2019.

Manfred Claassens Geschäftsführer von BioValley Deutschland: “Die Vergabe dieses Preises freut mich sehr, da sie diejenigen würdigt, die mit viel Herzblut daran mitgewirkt haben, dass sich die ‚Trinationale Metropolregion Oberrhein‘ als Wissens- und Innovationsregion stetig weiterentwickelt hat.“

Die Geburtsstunde von BioValley Mitte der 90er-Jahre ging einher mit der europäischen Aufbruchstimmung im Bereich Biotechnologie. Georg H. Endress, damals Präsident der Freiburger RegioGesellschaft und sein Freund Hans Briner, langjähriger Geschäftsführer der Regio Basiliensis, hatten Anfang der 90er-Jahre die Vision von einem „Silicon Valley“ der Biotechnologie am Oberrhein, einem Netzwerk für alle Initiativen im Bereich der Biowissenschaften.

Die heutige wirtschaftlich starke Marke „BioValley“ wurde geboren. Der Prix Bartholdi, benannt nach dem in Colmarer Bildhauer Frédéric Auguste Bartholdi (1834-1904), dessen bekanntestes Werk die Freiheitsstatue in New York ist, wurde erstmals im Jahr 2001 verliehen und macht es sich zur Aufgabe, die trinationale Metropolregion Oberrhein als Wissens- und Wirtschaftsstandort zu stärken.

Die Ausschreibung dieses Preises war nur möglich dank der ideellen und finanziellen Unterstützung durch Herrn Dr. h.c. Georg H. Endress (1924-2008), Präsident des Stiftungsrates der Georg H. Endress- Stiftung. Endress war Gründer der internationalen Gruppe Endress+Hauser und viele Jahre Promotor der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein.

Seit 2018 sind Alexandre Endress (Präsident) und Anaïs Wrobel (Geschäftsführerin und Organisatorin) für den Förderverein zuständig.
Die Preisverleihung mit Gästen aus der gesamten Oberrhein-Region fand statt am 8. November 2019 in der Meckelhalle der Sparkasse Freiburg.

(Info: BioValley Deutschland e.V.)


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (05)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald