GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

12. Nov 2019 - 19:53 Uhr Weihnachtszeit in Emmendingen - Von links: Monika Wipfler (Organisation Weihnachtsmarkt Lammstraße), Andrea Schlenk (Tourist-Information Emmendingen), Oberbürgermeister Stefan Schlatterer, Ursula Kirschner-Heinzelmann (Organisation Adventskalender), Hubert und Beatrix Bührer ("Palio").
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Weihnachtszeit in Emmendingen ist ein Erlebnis für die ganze Familie – Weihnachtsmärkte, Eisbahn, Märchenhütten, Adventskalender, Lebende Krippe... vom 28. November bis 6. Januar

Die Advents- und Weihnachtszeit in Emmendingen ist ein ganz besonderes Erlebnis. Stadt, Gewerbe und andere Initiativen sorgen für eine Vielfalt, die so in Südbaden einzigartig sein dürfte. „Die Weihnachtszeit ist etwas ganz besonderes und soll in Emmendingen vor allem für Familien eine der schönsten Abschnitte des Jahres sein“, erklärt Oberbürgermeister Stefan Schlatterer beim heutigen Pressetermin im Rathaus. Inzwischen ist in der Innenstadt ein ganzes Weihnachtsdorf entstanden und von Weihnachtstrubel bis zum besinnlichen Eck ist alles im Angebot.

Der Marktplatz

ist sicherlich das Zentrum der Emmendinger Weihnachtswelt. Hier ist ab dem 28. November die Eisbahn in Betrieb, die dank über 80 Sponsoren und einem kräftigen Zuschuss der Stadt bis 6. Januar Groß und Klein in ihren frostigen Bann zieht. „Wir haben die Eisbahn aus Sicht der Umwelt auf den Prüfstand gestellt und uns entschlossen, sie auch in diesem Jahr wieder anzubieten. Die Eismaschine läuft mit nachhaltig produziertem Strom, den unsere Stadtwerke liefern“, unterstreicht der OB.
Rund um die Eisfläche sind die Hütten des Weihnachtsmarktes platziert, in denen sechs Gastronomen und vier Händler das zur Weihnachtszeit passende Drumrum liefern. Außerdem dreht sich am alten Rathaus ein Kinderkarussell und ein Süßwarenstand wird für leuchtende Kinderaugen sorgen.
In diesem Jahr bereichert eine „Skihütte“ das gastronomische Angebot auf dem Marktplatz. Hubert und Beatrix Bührer werden ihr „Palio“ im alten Rathaus in eine urige Skihütte verwandeln, die sich auch für Gruppen nutzen lässt.
Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 11 – 20 Uhr geöffnet.

Die Lammstraße

Für viele Emmendinger ist der ursprüngliche Weihnachtsmarkt der in der Lammstraße. Seit mehr als 40 Jahren findet er am zweiten Adventswochenende statt. Hier gibt’s in der Hauptsache Selbstgemachtes zu kaufen. Die über 80 Stände werden von sozialen Einrichtungen, Organisationen und von Schulen und Kindergärten beschickt. Dazu kommt der eine oder andere Profi, der allerdings seine Waren auch selbst produziert. Dieser zweitägige Weihnachtsmarkt wird seit Jahren mit viel Liebe von Monika und Hans-Joachim Wipfler organisiert. Geheimtipp: Der selbstgemachte Glühwein beim Roten Kreuz!

Die Kirchstraße

Hier befindet sich ein eher ruhiger Bereich im Emmendinger Weihnachtstrubel. Fünf kleinere und zwei größere Märchenhütten sind dort liebevoll gestaltet und wirken bei den Kindern wie Magnete. „Ich war mit meiner Tochter im letzten Jahr fast täglich dort“, erzählt Oberbürgermeister Stefan Schlatterer. Organisiert werden die vom Gewerbeverein finanzierten Märchenhütten von Thomas Nietzel. Vor der evangelischen Kirche zeigt die Zirkusfamilie Frank außerdem eine lebende Weihnachtskrippe.

Am Schlosserhaus

Zum 12. Mal haben Schüler der Esther-Weber-Schule und der Fritz-Boehle-Werkrealschule gemeinsam Bilder für die Fenster des Schlosserhauses gemalt, die das historische Gebäude in einen riesigen Adventskalender verwandeln. Jeden Abend um 17 Uhr leuchtet ein neues Fenster auf und statt Schokolade wird im Anschluss entweder ein Märchen von Märchenfee Angela Reichenbach oder Märchenerzählerin Petra Rombach erzählt. Jeweils am Mittwoch und Samstag lädt Entenmann Michael Bach mit seiner Gitarre zum Singen ein.
Ganz besonders wird der 3. Dezember. Die inklusive Theatergruppe R.A.B. aus Freiburg wird dann ein kleines Theaterstück zum Thema „Anders sein“ aufführen.
Bewirtet wird die Hütte am Adventskalender abends vom Musikverein Windenreute, der mit Kinderpunsch, Glühwein und den beliebten Waffeln etwas zum Aufwärmen anbieten wird.
Organisiert wird der Adventskalender wie in jedem Jahr von Ursula Kirschner-Heinzelmann.

Was gibt es noch?

Neu ist die Kinderbackstube auf dem Weihnachtsmarkt am Marktplatz. Rudi Brand wird täglich mit Kindern zwischen vier und zwölf leckere Weihnachtsplätzchen backen. Von 15 bis 16 und von 16 bis 17 Uhr dürfen jeweils fünf Kinder nach Voranmeldung (Touristinformation Emmendingen) die weihnachtlichen Leckereien zubereiten und auch mit nach Hause nehmen. (Kostenbeitrag ein Euro)

Natürlich feiern auch die Ortschaften und Stadtteile die Vorweihnachtszeit. Den Anfang macht Bürkle-Bleiche. Hier findet am 30. November zwischen 13 und 20 Uhr am Siedlerheim ein Weihnachtmarkt statt.

In Maleck findet am 7. Dezember um 16 Uhr der Adventsplausch des Musikvereins auf dem Parkplatz des Hotel Krone statt. Am 14. Dezember ist in Wasser von 12 – 22 Uhr das Adventsfest vor der Elzhalle. Am 20. Dezember feiert die Vereinsgemeinschaft Kollmarsreute ihren Winterplausch ab 17 Uhr vor der Grundschule.
In Mundingen gibt es einen Adventkalender in den Vorgärten und Höfen.

Weihnachtszirkus

Auch Emmendingen hat seinen Weihnachtszirkus. Der Zirkus Lamberti gastiert vom 21. Dezember bis 6. Januar auf dem Tafelberg.

Weitere vorweihnachtliche Termine findet man im Veranstaltungskalender der Stadt Emmendingen. Hier ist eine eigene Rubrik „Weihnachten in Emmendingen“ eingerichtet.


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von EM-extra - RT-Lokalteam Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald