GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Waldkirch-Buchholz

21. Nov 2019 - 13:27 Uhr Sick-Glaser GmbH sanierte denkmalgeschütztes Gartenhaus auf dem Areal Schloss Buchholz - Von links: Oberbürgermeister Roman Götzmann, Geschäftsführerin Renate Sick-Glaser, Staatssekretärin Katrin Schütz, Gisela Sick (Witwe des Firmengründers Dr. Erwin Sick), Ortsvorsteher Christian Ringwald, Erster Landesbeamte Hinrich Ohlenroth (Landkreis Emmendingen).
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Sick-Glaser GmbH sanierte denkmalgeschütztes Gartenhaus auf dem Areal Schloss Buchholz - Staatssekretärin Katrin Schütz überbrachte Förderbescheide über 460.000 Euro

Die Sick-Glaser GmbH (vormals Sick Stiftungs GmbH) baut im Park des Schloss Buchholz die Sick Akademie. Für den Neubau ist ein Investitionsvolumen von rund 19 Millionen Euro veranschlagt. Das gesamte Bauvorhaben umfasst neben dem Neubau auch die Sanierung der denkmalgeschützten Schlossanlage. Als erster Meilenstein wurde die Sanierung des Gartenhauses realisiert. Die Sick Glaser GmbH wandte allein dafür rund eine Million Euro auf. Da es sich bei der Schlossanlage gemäß dem Denkmalschutzgesetz um ein Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung handelt, fördert das Land Baden-Württemberg die Sanierungsmaßnahmen des Gartenhauses mit knapp 200.000 Euro. Für die bevorstehende Sanierung der zum Areal gehörenden Remise, bei der Sanierungskosten von rund 1,5 Millionen Euro kalkuliert werden, bewilligt das Land zusätzlich eine Förderung von knapp 264.000 Euro.
Staatssekretärin Katrin Schütz besuchte heute die Schlossanlage, um die Förderbescheide Geschäftsführerin Renate Sick-Glaser persönlich zu übergeben.

„Wir freuen uns sehr über ihren Besuch“, begrüßte Renate Sick-Glaser die Staatssekretärin. Im Beisein von Oberbürgermeister Roman Götzmann und dem ersten Landesbeamten Hinrich Ohlenroth nahm die Geschäftsführerin die Förderbescheide in Empfang.

„Ohne die Beteiligung der Eigentümer gelänge es uns nicht, die rund 96.000 Kulturdenkmale im Land zu erhalten“, so die Staatssekretärin. „Das private Engagement ist nicht nur für den Erhalt der Objekte wichtig“, so Schütz, genauso bedeutsam sei es, die sanierten Objekte einer sinnvollen Nutzung zuzuführen. Katrin Schütz übergab Renate Sick-Glaser den Förderbescheid für das Gartenhaus in Höhe von 195.700 Euro und einen weiteren für die Sanierung der Remise über 263.940 Euro.

Der erste Landesbeamte Hinrich Ohlenroth bezeichnete in Stellvertretung des Landrates die Sick AG als den größten Arbeitgeber des Landkreises. Es sei bemerkenswert, dass der Weltmarktführer für optische Sensoren viel für die Aus- und Weiterbildung tue. So sei die im Bau befindliche Sick Akademie ein wertvoller Schritt, die Mitarbeiter aus- und weiterzubilden.
Die Sanierung der Schlossanlage Buchholz bezeichnete Ohlenroth als Leuchtturmprojekt. Die Bauherren sähen die historischen Gebäude und Anlagen nicht als Hindernis, sondern als historische Objekte, die es zu sanieren und zu erhalten und in die Sick Akademie zu integrieren gelte. Das sei lobens- und bemerkenswert.

Im Anschluss an die Übergabe nahm sich die Staatssekretärin die Zeit, das sanierte Gartenhaus und das historische Herrenhaus zu besichtigen.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Waldkirch-Buchholz auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald