GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

30. Jun 2020 - 21:38 Uhr Kundgebung des BUND zur Abschaltung des Kernkraftwerks Fessenheim
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

"Wir haben Grund zu Erleichterung, Grund zu Freude, aber keinen Grund für Triumph!" – Kundgebung auf dem Platz der alten Synagoge zur Abschaltung des Kernkraftwerks Fessenheim

Am Abend fand in Freiburg auf dem Platz der alten Synagoge eine Kundgebung des BUND anlässlich der Abschaltung des Atomkraftwerks Fessenheim statt. Nach 43 Jahren wurde der älteste Atommeiler Frankreichs in der Nacht endgültig abgeschaltet.

„Wir haben Grund zu Erleichterung, Grund zu Freude, aber keinen Grund für Triumph“, sagte der ehemalige BUND-Geschäftsführer Axel Mayer.
Endlich habe man es erreicht, dass die „zwei alten Kisten“ abgestellt wurden. Endlich würde in Fessenheim kein Atommüll mehr produziert und sei ein Großteil der GAU-Gefahr beseitigt. Das alles sei viel zu spät passiert und es sei erst ein Teilziel erreicht.

Claudia Richthammer von den Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges - Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW) erinnerte an die Gefahr, die von Atomanlagen ausginge und begrüßte die endgültige Abschaltung des ältesten französischen Atomreaktors Fessenheim 2 in der Nacht vom 29. auf den 30. Juni 2020.
Auch die mittel- und schwachradioaktiven Stoffe stellten eine Gefahr dar und müsstten aufwändig aus dem Kraftwerk entfernt und gesondert in Zwischenlager gesichert werden, bevor sie dann in ein unterirdisches Lager überführt werden könnten, so Richthammer.

Weitere Redner des Abends, an dem auch Alt-Umweltminister Jürgen Trittin teilweise teilnahm, war Rudi Rechsteiner vom Trinationalen Atomschutzverband TRAS, Klaus Schramm vom Anti Atom Gruppe Freiburg und Stefan Auchter, Geschäftsführer des BUND.

Auchter sagte: „Die Region atmet auf: Mit der Abschaltung des ältesten Atomkraftwerks Frankreichs, eines Pannenreaktors, inmitten einer Erdbebenzone und auf einem der größten Grundwasserspeicher Europas gelegen, ist die Gefahr einer atomaren Verseuchung erheblich reduziert.“

Vor, zwischen und nach den Reden unterhielten die Bands „Basler Sicherheitsorchester“, „BUKI“ und „Zweierpasch“ die rund 250 Besucher der Kundgebung.

Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald