GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

13. Jan 2021 - 14:07 Uhr Regierungspräsidium Freiburg stellt Strafanzeige wegen gefälschter Corona-Anordnungen.

Foto: Regierungspräsidium Freiburg
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Regierungspräsidium Freiburg stellt Strafanzeige wegen gefälschter Corona-Anordnungen - Zahlreiche Bürger zeigten sich verunsichert wegen Einwurfzetteln mit Landeswappen

Nachdem am vergangenen Wochenende erneut gefälschte Corona-Anordnungen in zahlreichen Briefkästen verschiedener Freiburger Stadtteile aufgetaucht sind, hat das Regierungspräsidium Freiburg (RP) jetzt Strafanzeige gegen Unbekannt erstellt. Nachdem zahlreiche besorgte Bürgerinnen und Bürgern angerufen hätten, habe man sich nun zu diesem Schritt entschlossen, heißt es aus dem RP: Die unzulässige Verwendung des Landeswappens und des RP als Adressat der offensichtlich gefälschten Corona-Anordnungen sei nicht hinnehmbar. Die Reaktionen aus der Bevölkerung hätten gezeigt, dass die Einwurfzettel für Verunsicherung sorgten, so das RP weiter.

Bereits in der ersten Januarwoche wurde eine gefälschte Corona-Anordnung mit Landeswappen und vermeintlichem Absender Regierungspräsidium Freiburg in viele Briefkästen im Stadtteil Rieselfeld eingeworfen. Darin hieß es fälschlicherweise, dass die Maskenpflicht auf Gemeinschaftsräume von Mehrfamilienhäuser wie z. b. Treppenhäuser und Waschräume erweitert werde. Ein weiterer Zettel mit identischem Layout, der diese Woche sowohl in Zähringen als auch in der Oberau in den Briefkästen verteilt wurde, enthielt unter anderem die Aufforderung, täglich die Abläufe von Waschbecken und Toiletten zu desinfizieren.

„Beide Einwurfzettel sind natürlich völliger Unsinn und offensichtliche Fälschungen. Aufgrund der besorgniserregenden Corona-Lage hört aber der Spaß hier auf“, sagte ein RP-Sprecher und rief die Bevölkerung zur Wachsamkeit auf.

(Presseinfo: Regierungspräsidium Freiburg, 13.01.2021)

Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald