GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Sport » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

9. Feb 2011 - 21:26 Uhr

Trainer Milorad Pilipovic verlängert seinen Vertrag bei den Fußballerinnen des SC Freiburg um zwei Jahre

Milorad Pilipovic
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Trainer Milorad Pilipovic hat seinen Vertrag bei den Fußballerinnen des SC Freiburg um zwei Jahre verlängert. Der Fußball-Lehrer einigte sich mit dem Verein über eine Fortsetzung seines Engagements. „Es war schnell alles klar. Es hat nicht lange gedauert, da hatten wir uns geeinigt“, sagt Pilipovic über die Entstehung des bis Ende Juni 2013 gültigen Arbeitspapiers. Auch Frauenfußball-Abteilungsleiterin Birgit Bauer berichtet von einem schnellen Abschluss: „Ich bin ausgesprochen froh, dass wir so früh Klarheit in der Trainer-Personalie haben. Die Zusammenarbeit mit Milorad Pilipovic stimmt auf allen Ebenen. Wir sind in dem halben Jahr, in dem er jetzt hier ist, eine klasse Einheit geworden.“

Auch Dr. Heinrich Breit, Schatzmeister des SC Freiburg und im Vorstand für Frauenfußball zuständig, ist froh über die Unterschrift: „Wer die Spiele unserer SC-Frauen in dieser Saison gesehen hat, weiß, warum wir bereits in der Winterpause Nägel mit Köpfen gemacht haben. Die Mannschaft spielt nicht nur erfolgreichen, sondern auch sehr ansehnlichen Fußball“, sagt er. „Wir alle wussten vor der Saison nicht so recht, was uns in der zweiten Liga erwartet. Wir wussten aber, dass wir mit Milorad Pilipovic einen Trainer verpflichtet haben, der klare Vorstellungen hat“, erinnert sich der Schatzmeister und blickt zugleich voraus: „Klarheit, attraktiver Fußball und eine mittelfristige Weiterentwicklung der Mannschaft - das erhoffen wir uns von der weiteren Zusammenarbeit zwischen dem SC Freiburg und Milorad Pilipovic.“

Auch Pilipovic sieht in seiner Vertragsverlängerung das Bekenntnis zu einer mittelfristigen Verpflichtung: „Wenn wir aufsteigen, und dafür sieht es momentan sehr gut aus, kann es nur unser Ziel sein, den SC Freiburg in der ersten Bundesliga zu etablieren. Auch wenn wir momentan glänzend dastehen, gibt es immer noch viele Dinge, die wir verbessern können und wollen. Es ist mein Ehrgeiz und Antrieb, aus dem SC Freiburg eine Adresse im deutschen Frauenfußball zu machen, die wieder auf Dauer in der ersten Liga beheimatet ist“, sagt der 52-Jährige.

Unter Pilipovic haben die Fußballerinnen des SC Freiburg in der zweiten Bundesliga Süd alle 15 Spiele der Saison 2010/11 gewonnen. Dank einer Bilanz von 45 Punkten und 60:4 Toren hat das Team 9 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten 1. FC Köln. Die bis dato einzige Pflichtspiel-Niederlage setzte es in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals beim Erstligisten FF USV Jena mit 2:4 nach Verlängerung.


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Sport" anzeigen.

Info von RT-Medieninfo (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald