GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Sport » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

27. Jun 2021 - 10:36 Uhr

Fußball: FC Emmendingen verliert das Bezirkspokalfinale - Nach 1:1 in der Verlängerung 8:9 im Elfmeterschießen

Rund 250 Fans unterstützten den FCE beim Finale - Eingesetzt wurde auch ein Fan-Bus, der am Elzstadion startete.

Bild Reinhard Laniot / "EM-extra" - das REGIOTRENDS-Lokalteam Emmendingen
Rund 250 Fans unterstützten den FCE beim Finale - Eingesetzt wurde auch ein Fan-Bus, der am Elzstadion startete.

Bild Reinhard Laniot / "EM-extra" - das REGIOTRENDS-Lokalteam Emmendingen
Herrliches Fußballwetter, eine prima vom Ausrichter SV Jechtingen präparierte Anlage und eine tolle Zuschauerkulisse in einem Endspiel unmittelbar nach der langen Corona-bedingten Auszeit.

Es war alles angerichtet für ein Fußballfest und der FCE wollte unbedingt zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte den Bezirkspokal und auch die ausgelobte Siegprämie von Euro 2.500,-- mit nach Hause an die Elz nehmen. Das dies kein Selbstläufer gegen den Finalgegner TUS Königschaffhausen werden würde, war von vorne herein klar, hatte das Team von Trainer Markus Strack schon auf dem Weg zum Finale mit Solvay Freiburg und dem VFR Merzhausen zwei Bezirksligisten aus dem Pokalrennen gekegelt. Unter den 750 zugelassenen Zuschauern lag der in weiß gekleidete zahlreiche an den Kaiserstuhl mitgereiste FCE-Anhang wohl gleichauf mit den Gästen in blau, die quasi zu Fuß zur Endspielstätte pilgern konnten.

Ausgeglichen verlief dann auch die erste Hälfte mit wenigen spielerischen Höhepunkten. Das einzige Tor in Hälfte eins resultierte dann auch aus einem groben Abwehrschnitzer in den Reihen der FCE-Defensive. Routinier Marco Herdrich auf Seiten des Kreis-A-Ligisten ließ sich diese Chance nicht nehmen und ließ dem jungen FCE-Keeper Max Schwabe keine Abwehrchance.

Mario Rombach nahm in der zweiten Spielhälfte zahlreiche Wechsel vor und sein Team kam jetzt auch wesentlich besser ins Spiel. Vor allem die Einwechslungen von Steffen Kemmet, dem agilsten FCE´ler an diesem Tag, sowie Patrice Wassmer sorgten für neuen Angriffsschwung gegen immer müder werdende Königschaffhausener Spieler. Doch bei Königschaffhausen war Verlass auf Torhüter Tobias Bühler, der seinen Kasten sauber hielt bis wenige Minuten vor Abpfiff der regulären Spielzeit. Dann war der sichere Rückhalt aber dann doch gegen den völlig verdienten Ausgleichstreffer von Patrice Wassmer chancenlos.

Jetzt dachten wohl nicht nur die FCE-Anhänger, die Partie würde zu Gunsten des FCE noch in der regulären Spielzeit, oder dann aber in der Verlängerung entschieden. Aber auch das Team von Mario Rombach brachte die entscheidenden PS gegen müde wirkende Königschaffhausener nicht mehr auf den Platz und so blieb es auch nach der Verlängerung beim 1:1 Endstand. Ein Elfmeterschießen mußte also die Entscheidung bringen. 7 Schützen auf beiden Seiten netzten ihre Strafstöße ein. Den Schuß von Patrice Wassmer, der Spieler der den FCE erst überhaupt kurz vor Schluß in die Verlängerung brachte, lenkte Tobias Bühler mit den Fingerspitzen an den Torpfosten und somit hieß der Bezirkspokalsieger 2020/21 TUS Königschaffhausen.

Für den FCE blieb der 2. Platz und die Vereinskasse darf sich noch über Euro 1.250,-- an Prämie freuen. Zudem erreicht die Mannschaft wie alle vier Halbfinalisten das Mitspielen im Südbadischen Verbandspokal und trifft hier auf den FC Denzlingen. Es war sicherlich fußballerisch kein Leckerbissen, dieses Finale auch unter den Augen des südbadischen Verbandsvorsitzenden Thomas Schmidt und der jeweiligen Stadtoberhäuptern OB Stefan Schlatterer aus Emmendingen und Endingens Bürgermeister Tobias Metz. Aber das Spiel lebte von der Spannung und der große Gewinner war der Amateurfußball überhaupt.

Wer hätte noch vor wenigen Wochen gedacht, dass solch ein Spiel möglich ist? Daher strahlten nach dem Spiel auch die Bezirksverantwortlichen um ihren Vorsitzenden Arno Heger um die Wette. Ihre Entscheidung war goldrichtig, die Bezirkspokalrunde sportlich zu beenden. Das hat die tolle Resonanz nicht nur am Finaltag beeindruckend gezeigt.

33. 0:1 Marco Herdrich, 90. 1:1 Patrice Wassmer,

FC Emmendingen:Max Schwabe, Jakob Grießbaum, Moritz Bange, Marko Radovanovic, Sebastian Schmidt, Luis Richter Tim Weißkopf, Tim-Ulrich Reick, David Danilovic, Deni Gretz, Tim Dinius,

46. Fabrice Elatre für Luis Richter, Tim Baumer für Tim-Ulrich Reick, 66. Steffen Kemmet für Sebastian Schmidt, 75. Patrice Wassmer für Denis Gretz, 88. Giovann Colucci für Moritz Bange,

(Info: Marcus Mädler, FC Emmendingen)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Emmendingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Sport".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald