GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen

15. Sep 2019 - 01:17 Uhr Stadtteilfest Bürkle-Bleiche in Emmendingen

Foto: Reinhard Laniot / REGIOTRENDS-Lokalteam EM-extra
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Feuerwerk als Abschluss und Highlight! Emmendingen feierte wie noch nie! Stadtteilfest Bürkle-Bleiche wurde zum Volksfest!

"Ein echtes, uriges Fest der Begegnung!" - "Das hat uns hier gefehlt!" - "Tolle Stimmung ohne Security!" - "Das schönste und längste Feuerwerk, das Emmendingen je sah!" -"Das muss wiederholt werden!" - "Ein Volksfest ohne Schnick-Schnack!"...
Dieser Auszug aus den Kommentaren nach dem Ende des Feuerwerks ab 22.30 Uhr am Samstagabend zeigt, dass das erste Stadtteilfest bestens ankam und Tausende Besucher in den Stadtteil Bürkle-Bleiche zog.

Organisatorin Sonja Schneider kurz vor 23 Uhr: "Ich bin einfach nur überglücklich!"!

Klicken Sie in unsere Bildergalerie! - Weitere Fotos und alle Bildtexte bald!

+++

Erstmeldung:

Emmendingen feiert wie noch nie! Stadtteilfest Bürkle-Bleiche der Renner! Tausende auf dem Festgelände

"Emmendingen feiert wie noch nie!" - so die REGIOTRENDS-Schlagzeile bei der Vorankündigung - und das wurde heute Realitiäl! Noch nie gab es ein reines Emmendinger Fest, das diese Dimensionen mit dem Rahmenprogramm und dem kulinarischen Angebot erreichte. Und die Bevölkerung belohnte es heute ab 13 Uhr mit ihrem Besuch!
Hier sind die ersten Impressionen!

(Stand 17 Uhr)

>> REGIOTRENDS-InfoService - Blick zurück: Vorschau

Am 14. September findet von 13 bis 23 Uhr das Stadtteilfest Bürkle-Bleiche statt. Im mit 9048 Einwohnern größten Stadtteil Emmendingens laufen die Vorbereitungen für dieses Großereignis bereits seit mehr als einem Jahr. Organisatorin Sonja Schneider ist es gelungen, Bürger, Vereine und soziale Organisationen zur Mitarbeit zu motivieren. Herausgekommen ist ein großes Fest mit über 65 Akteuren, Kulturangeboten auf drei Bühnen und über 50 Informations-, Gastro- und Mitmachstände.

„Das Ziel des Festes ist, nachhaltig Vereine, soziale Einrichtungen und die Stadtteil-Bewohner zusammen zu bringen und zu vernetzen“, beschreibt Oberbürgermeister Stefan Schlatterer die Gründe für das Engagement der Stadt. Schlatterer erinnerte an die Siedlerfeste früherer Jahre und an die Zusammengehörigkeit der damaligen Bewohner des größten Stadtteils der Stadt. „Wir wünschen uns, dass sich die Bürger des Stadtteils wieder mehr mit Bürkle-Bleiche identifizieren“, so der OB.

„Wir haben absichtlich sehr früh mit der Organisation des Stadtteilfestes begonnen“, berichtet Sonja Schneider, Leiterin des Stadtteil- und Familienzentrums. „Dadurch ist es gelungen, viele Akteure anzusprechen und zur Mitarbeit zu motivieren“, ergänzt Schneider.

Mit Tania Jäger, der Vorsitzenden des Fördervereins der Fritz-Boehle-Werkrealschule, konnte Schneider eine Mitstreiterin mit vielen Kontakten gewinnen. Gemeinsam konnten immer mehr Menschen von der Idee des Festes überzeugt werden.

„Irgendwann wurde das Projekt fast zum Selbstläufer und wir mussten die Fläche für das Fest immer mehr erweitern“, freut sich die Leiterin des Stadtteil- und Familienzentrums.

Mit Sylvia Fall wurde die Ehrenamtsbeauftragte der Stadt mit ins Boot geholt. Fall organisierte ein Ehrenamtsdorf in dem sich interessierte Bürger über die Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements informieren können. „Vielen Bürgern ist die Vielfalt der Möglichkeiten nicht bewusst“, so Fall.

Vielfalt ist auch das Motto beim gastronomischen Angebot. Ob russische, türkische oder einheimische Spezialitäten, hier wird jeder fündig. Mit dabei sind auch zahlreiche Vereine, die mit den unterschiedlichsten kulinarischen Angeboten ihrer Vereinskasse aufbessern wollen. „Gleichzeitig können sich die Festbesucher über die Vielfalt der Vereine im Stadtteil informieren“, so Yvonne Riesle, Schriftführerin der Narrenzunft „Schwarzlochhexen“.

Das Festgelände erstreckt sich vom Schulhof der Fritz-Boehle-Grundschule über den Sportplatz bis zur Lessingstraße. Das Seniorenzentrum, das am Festtag seine Räumlichkeiten als Durchgang frei gibt, macht die Festrunde komplett.

Eröffnet wird das Stadtteilfest auf der Bühne Lessingstraße von Oberbürgermeister Stefan Schlatterer.

„Das Stadtteilfest soll auch als erster Schritt für weitere Aktionen im Stadtteil dienen“, so Sonja Schneider, die den Schwung, der im Vorfeld des Festes entstanden ist, auch zukünftig aufrechterhalten will.

Das genaue Programm und weitere Informationen unter www.emmendingen.de UND in unser RT-InfoGalerie!

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.

Info von EM-extra - RT-Lokalteam Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald