GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen

10. Oct 2019 - 14:15 Uhr Schulwegbegehung der Meerwein-Grundschule in Emmendingen
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Y11 - Schulwege sicherer machen – Schulwegbegehung der Meerwein-Grundschule in Emmendingen im Rahmen des Projekts „Schulweghelden - Auf die Füße, fertig, los!“

(EM/RT) Die Meerwein-Grundschule in Emmendingen ist eine von vier landesweit ausgewählten Modellschulen für das Projekt „Schulweghelden - Auf die Füße, fertig, los!“.

Die Schule erarbeitet mit der Stadt Emmendingen effektive Maßnahmen, um die Schulkinder auf die eigenen Füße und raus aus dem Elterntaxi zu bringen. Das Programm zur Förderung der aktiven Kindermobilität wird von der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) angeboten und vom Verkehrsministerium des Landes gefördert.
Jetzt heißt es für alle 200 Schülerinnen und Schüler der Carl-Friedrich-Meerwein-Grundschule „Auf die Füße, fertig, los!“: Die gesamte Woche vom 07.10. bis zum 11.10.2019 widmet die Schule deshalb dem „Zu-Fuß-Gehen“.

Heute Morgen fand eine Schulwegbegehung statt, um Gefahrenstellen, die auf dem Schulweg vorhanden sind, gemeinsam zu betrachten und um Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Neben Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und Rektor Dany Dehne nahmen auch der zuständige Fachbereichsleiter Uwe Ehrhardt und mit Andrea Fromberg als Vertreterin eines Planungsbüros und Oberkommissarin Christine Röther vom Polizeipräsidium Freiburg zwei Expertinnen teil. Auch Eltern- und Schülervertreter waren beim Rundgang dabei.

An verschiedenen Stellen in Schulnähe machten Schulleiter Dany Dehne die Eltern und die Schüler auf Problembereiche aufmerksam. So seien die beiden Zebrastreifen am Emmendinger Tor durch ihren geringen Abstand problematisch, weil Autofahrer zweimal anhalten müssen.

Eltern waren der Meinung, dass statt des Zebrastreifens am Amtsgericht eine Ampel sinnvoller wäre. Dies wurde von Fachbereichsleiter Erhardt verneint. Erwachsene würden häufig bei Rot die Straße wechseln und den wartenden Kindern damit kein Vorbild geben.

Die praktischsten Hinweise kamen von den teilnehmenden Kindern. So machten die Schüler auf die mangelnde Größe von Parkplätzen in der Mundinger Straße aufmerksam. Hier stünden häufig Fahrzeuge in den Gehweg hinein, so dass die Fußgänger auf die Straße ausweichen müssten.

Eine Fußgängerampel, ebenfalls in der Mundinger Straße gelegen, sei an den Wochenenden nicht in Betrieb und habe außerdem eine zu kurze Grünphase für Fußgänger. Fachbereichsleiter Erhardt versprach entsprechende Änderungen vornehmen zu lassen. „Dann wir die Ampel zukünftig auch an Wochenenden in Betrieb genommen!“, so Erhardt.

Oberkommissarin Röther wies darauf hin, dass es wichtig sei, den Kindern die richtige Verhaltensweise im Straßenverkehr vorzuleben und das richtige Verhalten zu überprüfen. „Wichtig ist vor allem, dass sich die Kinder selbstbewusst im Straßenverkehr bewegen und Sichtkontakt vor und während der Straßenüberquerung mit dem Autofahrer halten“, erklärte die Polizistin.

Röther, die das Verhalten der Autofahrer vor der Schule im Vorfeld beobachtet hatte, merkte an, dass viele Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich zu schnell fahren.

Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald