GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Ettenheim

11. Oct 2019 - 12:15 Uhr Amphibien gehen auf Wanderschaft - Tunnel in Ettenheim sorgen für sicheren Weg zum Winterquartier.

Foto: H.J. Gorny
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Amphibien gehen auf Wanderschaft - Tunnel in Ettenheim sorgen für sicheren Weg zum Winterquartier

Bald ist es wieder soweit – ab Mitte dieses Monats begeben sich Kröten, Frösche, Salamander und Lurche auf Achse. Während sie im Frühjahr zu ihren Laichgründen wandern, um dort ihre Eier abzulegen, machen sie sich im Herbst auf die Suche nach einem Winterquartier. Dabei müssen Amphibien häufig Straßen und andere Hindernisse überqueren oder fallen in Gullys oder Lichtschächte. Hunderttausende dieser ohnehin gefährdeten Kleintiere kommen dabei zu Tode.

Damit die Amphibien bei Ihrer Wanderung geschützt werden, engagieren sich der NABU Baden-Württemberg und der BUND mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern. So werden in Bereichen mit intensiver Amphibienwanderung entlang der Straße niedrige Zäune aufgestellt und Fangeimer eingegraben. Die wandernden Amphibien versuchen, die Folie zu umwandern, und fallen in die Fangeimer. Aus diesen werden sie entnommen und sicher über die Straße getragen. Besonders im Frühjahr müssen die Krötenzäune über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten betreut werden. Effektiver sind Straßensperrungen oder stationäre Anlagen mit Amphibientunneln, so wie die Tunnel, die an der Kreisstraße 5342 im Rahmen des Radwegebaus zwischen Münchweier und Wallburg errichtet worden sind. Die Stadt Ettenheim hat sich mit 30.000 Euro beteiligt.

Wie Elke Völker, Geschäftsstellenleiterin der BUND Ortsgruppe Ettenheim informiert, wandern in diesem Gebiet neben dem Laubfrosch auch die Erdkröte, die Knoblauchkröte, der Grasfrosch, der Berg- und Teichmolch sowie der Salamander. Davon sind einige Arten vom Aussterben bedroht und streng geschützt. Die Amphibien wandern im Herbst von den Fischteichen der Fischzucht Riegger zu ihren Überwinterungsquartieren am Wald.

Zum Schutz der wandernden Amphibien wird die Gemeindeverbindungsstraße zwischen der Heimschule St. Landolin in Ettenheim und Wallburg ab dem 15. Oktober von 18:00 Uhr bis 07:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Der BUND appelliert darüber hinaus an die Autofahrerinnen und Autorfahrer in den Morgen- und Nachtstunden im Bereich des Brudergartens und auf der Kreuzung oberhalb des Sportplatzes Wallburg bis zur Schranke Richtung Heimschule beim neuen Wohngebiet sehr langsam zu fahren und, falls es der Verkehr erlaubt, den Tieren auszuweichen.

In Deutschland leben insgesamt 21 Amphibienarten – zu den einheimischen Amphibien oder Lurchen zählen Salamander, Molche, Unken, Kröten und Frösche. Durch die weitgehende Zerstörung und Verkleinerung ihrer Lebensräume sind die Amphibienbestände stark zurückgegangen. Ursachen dafür sind insbesondere das Verschwinden von Kleingewässern aufgrund von Müll oder Überbauung sowie der stark zugenommene Fahrzeugverkehr. Die hohe Dichte des deutschen Straßennetzes führt dazu, dass Amphibien bei ihren Wanderungen oftmals Straßen überqueren müssen. Wie der NABU berichtet, haben Untersuchungen gezeigt, dass bei einer Verkehrsdichte von 60 Fahrzeugen pro Stunde 90 Prozent der über die Straße wandernden Erdkröten überfahren werden. Seit 1980 stehen alle Amphibienarten gemäß Bundesartenschutzverordnung unter besonderem Schutz. Laut Bundesnaturschutzgesetz ist es außerdem verboten, Amphibien, deren Laich und Larven der Natur zu entnehmen - etwa um sie in Gartenteichen anzusiedeln.

Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Ettenheim
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Ettenheim auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald