GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Offenburg

29. Nov 2019 - 09:58 Uhr „Nach Offenburg ist vor Offenburg“: Thomas Hein. 

Foto: privat
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Eislaufen für alle in Offenburg - Eislaufbahn unter freiem Himmel bis 29. Dezember offen ++ Gespräch mit Eislaufbahn-Besitzer Thomas Hein

Bereits seit 13 Jahren können sich Offenburger Bürger/innen und Gäste aus dem Umland auf der 600 Quadratmeter großen Freiluft-Eislaufbahn im Herzen Offenburgs erfreuen. Die ganz Kleinen versuchen sich mit einem Pinguin auf Kufen und die Größeren drehen zu Weihnachtsmusik oder anderen flotten Rhythmen ihre Pirouetten. Täglich von 11 bis 21 Uhr können Eislaufbegeisterte bis 29. Dezember mit eigenen oder geliehenen Schlittschuhen sich auf dem Eis versuchen. Die Redaktion im Gespräch mit Eislaufbahn-Besitzer Thomas Hein.

Herr Hein, Eislaufen und Weihnachtsmarkt sind in Offenburg untrennbar miteinander verbunden. Wie hat sich das Eislaufvergnügen in den letzten Jahren in Offenburg entwickelt?
Thomas Hein: Super gut, die Bahn wird akzeptiert, das Wetter spielt natürlich immer eine Rolle, aber wir freuen uns immer wieder auf Offenburg. Rückblickend kann ich sagen, dass die Zahl der Läufer stetig angestiegen ist und viele der Läufer schon seit Jahren Stammkunden sind. Wir hören immer wieder, dass sich viele elf Monate darauf freuen, wieder auf dem Marktplatz ihre Runden zu drehen. Das ist ein schönes Feedback für uns.

Was macht die Faszination einer Open-Air-Eisbahn aus?
Hein: In Offenburg ist es besonders reizvoll unter freiem Himmel Eiszulaufen. In den Abendstunden bringt eine wunderschöne Beleuchtungsanlage von einem imposanten Traversenhimmel die nötige Atmosphäre. Besonders schön ist es ebenfalls, als Passant einfach mal einen Blick auf die Eisläufer zu werfen oder bei einem Glas Glühwein draußen zu verweilen und sich von der Stimmung einfangen zu lassen.
Wie läuft der Schlittschuhverleih?

Hein: Von Jahr zu Jahr bringen die Offenburger immer mehr ihre eigenen Schlittschuhe mit, so dass es selten zu Engpässen bei gängigen Größen kommt.
Gibt es für Ihre Kunden Eislaufbahn-Regeln?
Hein: An der Ausgabe beim Schlittschuhverleih haben wir eine Hausordnung aushängen und unser Personal ist angehalten, „Rüpel“, die auf Ermahnungen nicht reagieren, von der Eisbahn zu nehmen. Dies ist aber in Offenburg selten nötig

Wie sieht die Arbeit hinter den Kulissen aus?
Hein: Nach Offenburg ist vor Offenburg, direkt nach der Saison, die im März endet, beginnen bei uns wieder die Vorbereitungen für die nächste Saison. Die Schlittschuhe werden geschliffen, die Pinguine kommen in ihr Sommerquartier, aus dem sie wieder gehübscht für den Winter erholt herauskommen. Während der Laufzeit in Offenburg bis einschließlich Sonntag, 29. Dezember, wird natürlich die Eisbahn von uns betreut, sei es bei dem Verleih der Schlittschuhe oder bei der Eispflege.

Offenburg ist nicht die einzige Stadt, die Sie mit einer Eislaufbahn während der Weihnachtszeit erfreuen.
Hein: Nein, wir haben insgesamt 33 Eisbahnen im gesamten Bundesgebiet, von denen wir 14 Bahnen selbst betreuen. Unsere Saison beginnt bereits Ende Oktober und dauert bis Mitte März. Unsere kleinste Eisbahn hat eine Größe von 200 Quadratmetern und die größte bringt es auf 6000 Quadratmeter Fläche.


QR-Code Das könnte Sie aus Offenburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.

Info von Presseinfo Stadt Offenburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald