GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Oberkirch

5. Jun 2020 - 14:22 Uhr 11. Juni: Freibad in Oberkirch öffnet - Eintrittskarten gibt es nur im Vorverkauf.
Schwimmmeister Armin Stäbler schaut gespannt auf die Öffnung des Oberkircher Freibades. Corona-bedingt gibt es Änderungen beim Freibadbesuch. Eintrittskarten gibt es nur im Internet oder im Bürgerbüro der Großen Kreisstadt.

Foto: Stadt Oberkirch - Ulrich Reich
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

11. Juni: Freibad in Oberkirch öffnet - Eintrittskarten gibt es nur im Vorverkauf

Das Oberkircher Freibad öffnet ab Donnerstag, 11. Juni 2020, für bis zu 370 Badegäste pro Schicht. Eintrittskarten gibt es nur im Internet oder ab Montag – 8. Juni 2020 - im Bürgerbüro. Corona-bedingt gibt es Änderungen beim Freibadbesuch.

„Das Oberkircher Freibad ist die beliebteste Freizeiteinrichtung in der Stadt, daher ist es eine gute Nachricht, dass es ab nächsten Donnerstag wieder geöffnet ist“, so Oberbürgermeister Matthias Braun. Nach der Mediathek sowie dem Alten Rathaus mit dem Heimat- und Grimmelshausenmuseum und der Städtischen Galerie öffnet dann eine weitere beliebte Einrichtung bei den Bürgerinnen und Bürgern ihre Pforten. „Ich möchte um Verständnis bitten, das Corona-bedingt der Badebesuch in diesem Jahr nur unter anderen Rahmenbedingungen stattfinden kann.“ Damit dies möglich ist, wurde in den vergangenen Tagen hinter den Kulissen mit Hochdruck gearbeitet. „Ich möchte allen danken, die dies ermöglicht haben“, betont das Stadtoberhaupt.

Kein Kartenverkauf am Freibad:
Ab Donnerstag, 11. Juni - Fronleichnam, öffnet das Freibad Oberkirch für bis zu 370 Badegäste pro Schicht. Das Bad ist dann täglich von 9:00 bis 13:45 Uhr und 15:00 bis 19:45 Uhr. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro pro Schicht. Kinder bis sechs Jahre sind frei. Eintrittskarten können nur über das Internet oder im Bürgerbüro der Großen Kreisstadt erworben werden. Ein Verkauf am Eingang des Freibads findet nicht statt. Über das Internet können unter https://tickettune.com/stadtoberkirch Eintrittskarten erworben werden. Im Bürgerbüro sind ab Montag zu den üblichen Öffnungszeiten Eintrittskarten erhältlich.

Das Corona-Virus erfordert ein spezielles Schutzkonzept, das natürlich auch die Vorgaben der Landesregierung widerspiegelt. Daher sind dann auch bestimmte Auflagen einzuhalten. Vom Eingangsbereich des Freibads bis zu den Umkleiden ist ein Mund-Nasen- Schutz zu tragen. Grundsätzlich ist im gesamten Bad – egal ob im Schwimmbecken oder auf der Liegewiese – zu den anderen Gästen der Mindestabstand von 1,50 einzuhalten. Piktogramme am Zugang und auf dem Gelände des Freibads informieren auch dazu. „Es ist natürlich auch die Eigenverantwortung der Badegäste gefragt“, betont Schwimmmeister Armin Stäbler. Mindestabstand halten; Hygiene, insbesondere Niesetikette einhalten und eine Alltagsmaske zu tragen, wo dies vorgeschrieben ist. Vor dem Einstieg ins Becken ist vorher zu Duschen, wie bislang auch. Dazu gibt es einen getrennten Ein- und Ausstieg ins Becken, was auch entsprechend markiert ist. „Der Freibadbesuch soll nicht weniger Spaß machen“, betont Armin Stäbler, Leiter des Oberkircher Freibads. „Er ist jetzt nur genauer geregelt.“

Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Oberkirch
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Oberkirch auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald