GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Lörrach

26. Jun 2020 - 14:23 Uhr Pin-Aktion #lörrachhältzusammen - Erlös für Menschen in Not und Projekte in Lörrach.
Oberbürgermeister Jörg Lutz und Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić mit den neuen #lörrachhältzusammen-Pins.

Foto: Stadt Lörrach
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Pin-Aktion #lörrachhältzusammen - Erlös für Menschen in Not und Projekte in Lörrach

Die Pandemie hat gezeigt, dass Verantwortungsbewusstsein, Solidarität und Zusammenhalt einen wichtigen Beitrag zur Überwindung einer Krise leisten können. Dies wurde auch in Lörrach durch das städtische Filmprojekt #lörrachhältzusammen im April vermittelt, indem Helden des Alltags und zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens diese Botschaft mitgetragen haben.

Um auch weiterhin zu zeigen, dass Lörrach zusammenhält, hat die Stadt Lörrach Ansteck-Pins produzieren lassen. Diese werden nicht verkauft, sondern sind in verschiedenen Institutionen in der Stadt gegen eine Spende erhältlich. Die #lörrachhältzusammen-Pins gibt es an der Infothek im Rathaus, in den Ortsverwaltungen Haagen, Hauingen und Brombach, in der Touristinformation, der Stadtbibliothek und im Dreiländermuseum sowie der Geschäftsstelle des Verlagshauses Jaumann.

Auch die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Lörrach unterstützen die Aktion. Die Ansteck-Pins liegen in allen Pfarrbüros der katholischen Kirche aus und in der Stadtkirche im Café der Chirstuskirche. „Zusammenhalten ist in diesen Zeiten besonders wichtig. Eine Krise gemeinsam zu meistern zeigt uns vielleicht auch neu, wie angewiesen wir aufeinander sind. Darum sind wir als Kirchengemeinde gerne mit an Bord bei der Pin-Aktion der Stadt Lörrach,“ sagt Pfarrer Markus Schulz von der evangelischen Gemeinde an der Christuskirche.

Mit den Ansteck-Pins können alle Bürgerinnen und Bürger sowie Besucherinnen und Besucher der Stadt weiterhin Solidarität zeigen und lokale Hilfsorganisationen unterstützen. Die eingenommenen Spenden werden den Aktionen „Hilfe zum Helfen“ der Badischen Zeitung sowie "Leser helfen Not leidenden Menschen" des Verlagshauses Jaumann zur Verfügung gestellt. Beide unterstützen hilfsbedürftige Menschen im Landkreis Lörrach.

„Solidarität und Zusammenhalt gilt nicht nur in Krisenzeiten. Wir hoffen, dass dies mit unseren Pins allen Lörracherinnen und Lörrachern weiterhin im Gedächtnis bleibt,“ bekräftigt Oberbürgermeister Jörg Lutz.

Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Lörrach
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Lörrach auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald