GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

18. Aug 2020 - 15:36 Uhr

"Familien im Gespräch" in Lahr - Gesprächsrunden in verschiedenen Sprachen - Auftakt in Spanisch am 8. Oktober

Seit mehr als zehn Jahren wird in Lahr das Elternbildungsprojekt „FamTische – Familien im Gespräch“ erfolgreich umgesetzt. FamTische bringt Eltern, Großeltern und Familien zusammen, die sich in ungezwungenen Gesprächsrunden mit Fragen der Erziehung, der Kultur, und der Gesundheit auseinandersetzen möchten. Dieser Meinungs- und Erfahrungsaustausch hilft Alltagssituationen in der Familie besser zu verstehen und zu bewältigen. Die FamTische öffnen Horizonte, weil sie sachlich informieren und den Gedankenaustausch in den Vordergrund stellen. Moderiert werden die Gesprächsrunden von engagierten Eltern, die hierzu speziell geschult und begleitet werden.

Erstmals werden im Wintersemester der Volkshochschule Lahr FamTische in den Sprachen Spanisch, Kurdisch, Russisch, Deutsch und Türkisch im Begegnungshaus am Urteilsplatz angeboten. Den Auftakt macht eine Veranstaltung in spanischer Sprache am Donnerstag, 8. Oktober, von 15 bis 16.30 Uhr, im Begegnungshaus am Urteilsplatz, Friedrichstraße 7. In der moderierten Gesprächsrunde steht das Thema „Pubertät“ im Mittelpunkt. Moderatorinnen sind Verónica Möring und Evelina Mandel-Bohl. Der Eintritt ist frei; um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 07821 327 1144 oder per E-Mail an mehrgenerationenhaus-lahr@lahr.de.

Das Elternbildungsprojekts „FamTische – Familien im Gespräch“, wird von der Stadt Lahr gemeinsam mit der Psychologischen Beratungsstelle des Ortenaukreises umgesetzt.

Für das Projekt werden weitere Engagierte gesucht. Hierzu bildet das Mehrgenerationenhaus Lahr in Kooperation mit der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Ortenaukreises interessierte Eltern und Großeltern zu Moderatorinnen und Moderatoren aus. Ihre Aufgabe es ist, ein bestimmtes Thema anzuregen und die Gesprächsrunden zu leiten. Für ihr Engagement erhalten die Moderatoren eine Aufwandsentschädigung und werden vom Projektleitungsteam intensiv begleitet und unterstützt.

Interessierte wenden sich an das Mehrgenerationenhaus Lahr, Charlotte Wolff, Tel. 07821 / 327 1144, E-Mail: charlotte.wolff@lahr.de.

Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Lahr auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald