GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

7. Jun 2019 - 15:14 Uhr Über 9.000 Besucher informierten sich auf Job-Start-Börse in Freiburg.
Schülerinnen und Schüler bekamen auf der Messe Berufe praxisnahe Einblicke in rund 200 Berufe.

Foto: Klaus Polkowski
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Über 9.000 Besucher informierten sich auf Job-Start-Börse in Freiburg - Arbeitgeber präsentierten an zwei Tagen Karriere-Chancen für junge Menschen

165 Aussteller präsentierten bei der diesjährigen Job-Start-Börse auf der Messe Freiburg am Mittwoch und Donnerstag rund 200 Ausbildungsberufe und 60 Duale Studiengänge für Bewerber. Gut besucht waren nicht nur die zahlreichen Mitmach-Angebote an den Ständen oder die Last-Minute-Börse. Auch im Rahmenprogramm gab es viele Gelegenheiten, in die Praxis des Berufslebens zu blicken.

Mehrere tausend Messebesucher nutzen die beiden Tage der Job-Start-Börse Freiburg, um mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen oder sich über bestimmte Berufe zu informieren. Dabei konnten sie kleine, mittlere und große Unternehmen der Region südlicher Oberrhein aus allen Branchen kennen lernen. Veranstaltet wurde die Job-Start-Börse von der FWTM. Zu den Kooperationspartnern gehören die IHK Südlicher Oberrhein, die Badische Zeitung, die Agentur für Arbeit Freiburg, die Handwerkskammer Freiburg und die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau.

Auf der Aktionsbühne der Messe berichten junge Ausbildungsbotschafter hautnah von ihren Erfahrungen und ihrem Berufsalltag. Einer der Ausbildungsbotschafter ist Nina Jakob. Die 22-jährige macht eine Ausbildung als Industriekauffrau bei Otto Graf in Teningen. „Das tolle an einer Ausbildung ist, dass man gleich Verantwortung übernehmen kann und auch gute Aufstiegsmöglichkeiten hat. Zudem wird man ab dem ersten Ausbildungstag vergütet und wird damit unabhängiger von den Eltern“, erzählt Jakob. Sie berichtet den jungen Besuchern auch, in welchen Schritten ihr Weg in den Betrieb erfolgte – von der Bewerbung über das Vorstellungsgespräch bis hin zum Praxistag und schließlich der Zusage. „Das war alles sehr locker und hat auch Spaß gemacht“, sagt Jakob. Weitere Ausbildungsbotschafter geben Einblicke in die Berufswelt eines Mechatronikers, eines operationstechnischen Assistenten, einer Industriemechanikerin, eines Bäckers, einer Steinmetzin und einer Elektronikerin. Der gemeinsame, abschließende Appell der Ausbildungsbotschafter an das junge Publikum lautet: „Auf der Messe habt ihr die beste Chance, Ausbilder zu treffen und eure Interessen zu suchen. Also nutzt die Möglichkeit, und schaut, was los ist!“.

Wie vielseitig und aktuell eine Ausbildung sein kann, präsentierte Dr. Sophie Bender, Geschäftsführerin von Historia in Freiburg auf der Aktionsbühne. Ihr Unternehmen vertreibt historische Zeitungen und Jahrgangsweine sowie weitere Geschenkartikel über einen Online-Shop. Internetbasierter Handel schafft neue Möglichkeiten und neue Aufgaben. „Wir bilden in unserem Unternehmen zum ersten Mal einen Kaufmann im E-Commerce aus“, erzählt Bender. Dieser 2018 neu geschaffene Ausbildungsberuf passt sehr gut zu den Anforderungen ihres Unternehmens. Die Geschäftsführerin erklärt die Inhalte der Ausbildung: „Zu den Aufgaben gehört beispielsweise die Optimierung unseres Shopsystems, der Umgang mit Kundenbewertungen, die Analyse von Bedürfnissen der Kunden bis hin zur Gestaltung von Werbemitteln“. Wen das Ganze im Anschluss genauer interessiert, kann sich am Messestand von Historia schlau machen. Hier steht der Azubi zum Kaufmann im E-Commerce, Elias Bayer, für weitere Fragen bereit. Nach einem Studienabbruch hat sich der 23-jährige für die Ausbildung entschieden. „Mir war das dann doch zu theoretisch. Mit meiner jetzigen Ausbildung arbeite ich in einem topmodernen, kreativen Beruf und kann mich voll entfalten“, zeigt sich der künftige Online-Experte begeistert.

Und nicht nur für deutsche Besucher steht die Job-Start-Börse offen. Die Möglichkeit, sich über das System der dualen und grenzüberschreitenden Ausbildung, anerkannte Ausbildungsberufe in Deutschland sowie Betriebspraktika in deutschen Betrieben, zu informieren, wurde auch von elsässischen Schülerinnen und Schülern genutzt. Rund 150 französische Schülerinnen und Schüler aus vier Collèges entlang des Rheins kamen am zweiten Messetag zur Job-Start-Börse. Die IHK Südlicher Oberrhein hatte dafür mit ihren elsässischen Partnerorganisationen ein extra Programm entworfen mit einer eigenen Begrüßungs- und Einführungsveranstaltung.

Von den Besuchern gab es durchweg positive Resonanz auf die Infomesse, weiß Koordinatorin Susanne Stuckmann von der IHK Südlicher Oberrhein: „Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr interessiert und zufrieden. Das zeigt, dass Gespräche die „Face to Face“ und idealerweise auf Augenhöhe mit fast Gleichaltrigen wie den Ausbildungsbotschaftern geführt werden, den Bewerbern einen einfacheren Zugang zur Berufsorientierung bieten“. Auch von den Ausstellern gab es eine positive Bilanz. „Viele der Aussteller betonten, dass die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr gezielter und besser auf den Messebesuch vorbereitet waren. Somit waren die Standgespräche effizienter“, berichtet Stuckmann.

(Presseinfo: IHK Südlicher Oberrhein, 07.06.2019)

Mehr dazu >> Reger Besucherzuspruch am zweiten Tag der Job-Start-Börse Freiburg – REGIOTRENDS-FOTOALBUM

Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Verbraucher/Wirtschaft" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald