GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

25. Jun 2019 - 14:10 Uhr Bauverein Breisgau mit deutlichem Wachstum im Jubiläumsjahr.
Jörg Straub und Marc Ullrich vom Vorstandsteam.

Foto: Bauverein Breisgau eG
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Bauverein Breisgau mit deutlichem Wachstum im Jubiläumsjahr - Unterstützung für bezahlbaren Wohnraum wird gefordert - Jahresabschluss mit Geschäftsbericht in Freiburg veröffentlicht

Die Bauverein Breisgau eG feiert 120-jähriges Jubiläum und freut sich über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 mit deutlichen Wachstumskennzahlen. Über 148 dauerhaft bezahlbare Wohnungen konnten auf dem angespannten Wohnungsmarkt in Freiburg an die Mitglieder übergeben werden.

Das Vorstandsteam, bestehend aus Marc Ullrich, Jörg Straub und Gerhard Kiechle freut sich über die positive Entwicklung. Mit einer Durchschnittsmiete von 6,54 EUR - und damit weit unterhalb des Marktniveaus - ist das Geschäftsmodell nachgefragt wie nie zuvor. Die neue Rekordmarke von 23.299 Mitgliedern belegt diesen Trend. Die Bewohner der rund 5.000 Wohnungen besitzen darüber hinaus ein lebenslanges Wohnrecht und sind als Miteigentümer der Genossenschaft besonders geschützt.

„Fast 33 Millionen Euro haben wir im letzten Jahr in Neubau und Modernisierung investiert“ so der Vorstandsvorsitzende Marc Ullrich.

Aber auch ökologisch und nachhaltig produzierte Energie hat für die Genossenschaft einen hohen Stellenwert. Und so werden von dem Tochterunternehmen Energieversorgungsgesellschaft Bauverein Breisgau mbH mittlerweile 2.328 Wohnungen zu günstigen Konditionen selbst versorgt.

„Die Bilanzsumme hat nun die 300 Mio. EUR-Marke deutlich überschritten“ so Vorstand Straub. Neben den Neubauten im Carl-Sieder-Hof (Mooswald) und im Uni-Carré (Stühlinger) in Freiburg ist der hohe Volumenzuwachs der hauseigenen Spareinrichtung ein Wachstumstreiber.

Über 5,8 Millionen Euro neue Gelder wurden in genossenschaftseigenen Einlagenbank angelegt und ermöglichen dem Bauverein eine bankenunabhängige Refinanzierung. Die über 15.500 Konten können seit diesem Jahr auf Wunsch auch digital geführt werden.

Darüber hinaus hat sich der Bauverein seit 1899 auch zum Allround-Dienstleister rund um die Immobilie entwickelt. Die WEG-Eigentumsverwaltung betreut 3.481 Einheiten und auch der neu geschaffene Maklerservice kann deutliche Zuwächse vermelden.

Der Verein Quartierstreff Bauverein Breisgau e.V. leistet darüber hinaus im sozialen Beziehungsmanagement und in der generationenübergreifenden Nachbarschaftsförderung mit über 2.100 Veranstaltungen und über 100 ehrenamtlichen Helfern wertvolle Arbeit für die Menschen in der Region.

Seit kurzem wird die Genossenschaftsgruppe auch um die „Bauverein Breisgau Stiftung“ ergänzt, ein klares Bekenntnis zu den Menschen in der Region. Die Stiftung wird künftig ebenfalls Hilfestellung im sozialen Bereich geben. Hierfür haben die Mitglieder sogar auf einen Teil der Dividende verzichtet. Trotzdem können auch dieses Jahr 4,0% Dividende auf die ersten drei Geschäftsanteile an die Mitglieder ausgeschüttet werden.

Der Jahresüberschuss mit 5,7 Millionen Euro wird neben der Ausschüttung zur Stärkung des Eigenkapitals für das künftige Neubauprogramm genutzt. „Es wäre schön, wenn wir Unterstützung für ein zusätzliches Neubauprogramm auf den geplanten Flächen in Freiburg erhalten würden“. Diesen nachdrücklichen Wunsch haben Ullrich und Straub in der gestrigen Vertreterversammlung dem anwesenden Oberbürgermeister Martin Horn mit auf den Heimweg gegeben.

Informationen zur Bauverein Breisgau eG:
Der Bauverein Breisgau wurde 1899 gegründet und ist mit 23.299 Mitgliedern Freiburgs größte Wohnungsbaugenossenschaft sowie eine der ältesten und mitgliederstärksten Genossenschaften Deutschlands. Der Bauverein vermietet nicht nur rund 5.000 Wohnungen mit hoher Wohnqualität in und um Freiburg, sondern bietet generellen Mehrwert rund um das Wohnen. Die Bilanzsumme beläuft sich nun auf 301,9 Millionen Euro, bei einem Jahresüberschuss von 5,7 Mio. EUR. Die Mitglieder erhalten für die ersten drei Anteile 4,0% Dividende. Ab dem vierten Anteil wird 1,0% Dividende ausgeschüttet.

Mit 115 Mitarbeitern ist die Genossenschaft auch ein großer Arbeitgeber und Steuerzahler in der Region.

Die Unternehmensgeschichte ist geprägt von Innovation und angetrieben von der Schöpfung von Mehrwerten für die Mitglieder. Der gemeinnützige Verein Quartierstreff Bauverein Breisgau e.V. fördert in seinen fünf Nachbarschaftstreffs das lebendige Miteinander in den Quartieren und unterstützt das ehrenamtliche Engagement der Stadtteilbewohner.

Zum Leistungsspektrum gehört außerdem ein eigenes ökologisches Energiemanagement der Tochtergesellschaft Energieversorgungsgesellschaft Bauverein Breisgau mbH, die klassische WEG-Wohnungsverwaltung und der Maklerservice.

(Presseinfo: Bauverein Breisgau eG, 25.06.2019)


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Verbraucher/Wirtschaft" anzeigen.

Info von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald