GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Offenburg

30. Apr 2021 - 10:20 Uhr

Gemeinsam achtsam für das Wohl von Kindern und Jugendlichen - Jugendamt des Ortenaukreises unterstützt Fachkräfte in der Corona-Pandemie - Online-Vortrag zu Schutz, Förderung und Beteiligung von Kindern am 18. Mai 2021, 14 bis 16.30 Uhr


Im Rahmen seiner im letzten Jahr gestarteten Kampagne „Gemeinsam achtsam für das Wohl von Kindern und Jugendlichen“ bietet das Jugendamt des Ortenaukreises Fachkräften aus Bildungs- und Betreuungseinrichtungen die Möglichkeit, sich in digitalen Formaten zu aktuellen Themen auszutauschen, Unterstützung durch die Fachberatungen des Jugendamts zu erhalten sowie sich in Expertenvorträgen über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Zur nächsten Online-Veranstaltung zum Thema „Schutz – Förderung – Beteiligung: Kindgerechter Umgang während der Covid 19-Pandemie“ mit Jörg Maywald, Experte für Kinderrechte und Kinderschutz, lädt das Jugendamt Fachkräfte der Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege am Dienstag, 18. Mai 2021, von 14 bis 16:30 Uhr ein. In seinem Fachvortrag geht der Referent insbesondere darauf ein, wie die Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte in Krisenzeiten aus fachlicher Sicht bestmöglich verwirklicht werden können. Die Fragen der Teilnehmenden werden im Anschluss in einem virtuellen Expertenaustausch aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven erörtert und diskutiert.

„Seit über einem Jahr hält die Corona-Pandemie nun bereits an und verlangt allen ein hohes Maß an Flexibilität, Geduld und Durchhaltevermögen ab. Fachkräfte in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen arbeiten mit Hochdruck daran, trotz eingeschränkten Regelbetriebs und Einrichtungsschließungen den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen aufrecht zu erhalten“, so Heiko Faller, Leiter des Jugendamts. Dabei trage der individuelle Einsatz der Fachkräfte vor Ort maßgeblich dazu bei, Kinder und Jugendliche in der Bewältigung der anhaltenden Krisensituation zu begleiten. Vielerorts gehe man neue und kreative Wege. „Hierfür sind wir sehr dankbar, denn die Arbeit der Fachkräfte vor Ort ist elementarer Bestandteil einer wirksamen Jugendhilfeinfrastruktur und gerade in Krisenzeiten umso wichtiger für das Wohl von Kindern und Jugendlichen im Ortenaukreis“, so der Jugendamtsleiter weiter. Da der fachliche Austausch, institutionsübergreifende Gespräche und berufliche Zusammenkünfte gerade jetzt essentiell, jedoch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen nur schwer umzusetzen seien, werde das Jugendamt über das neue digitale Format weiter im Gespräch mit den Fachkräften bleiben.

Die Kampagne, die bereits viel Anklang bei den Mitarbeitenden aus Bildungs- und Betreuungseinrichtungen fand, wird in Kürze zu weiteren Veranstaltungen einladen.


Weitere Beiträge von Landratsamt Ortenaukreis
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Offenburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Aus den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald