GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Landkreis Emmendingen

6. Mai 2021 - 09:21 Uhr

DRK-Hausnotrufteam im Landkreis Emmendingen neu aufgestellt - Team besteht aus aus Ruth Würstlin, Peggy Böhm und Pascal Heß

DRK-Hausnotrufteam im Landkreis Emmendingen neu aufgestellt.
Das Hausnotrufteam des DRK-Kreisverbandes Emmendingen (von links): Ruth Würstlin, Pascal Heß und Peggy Böhm.
DRK-Hausnotrufteam im Landkreis Emmendingen neu aufgestellt.
Das Hausnotrufteam des DRK-Kreisverbandes Emmendingen (von links): Ruth Würstlin, Pascal Heß und Peggy Böhm.

Die Hausnotrufabteilung des DRK-Kreisverbandes Emmendingen hat sich personell erneuert. Seit Anfang April besteht das dreiköpfige Team aus Ruth Würstlin, Peggy Böhm und Pascal Heß.

Die gelernte Schneiderin Ruth Würstlin kam über die ehrenamtliche Schiene des Roten Kreuzes zum DRK-Kreisverband Emmendingen. Da ein umfassendes medizinisches Wissen für die Beratung der Hausnotrufkunden und ihrer Angehörigen unabdingbar ist, qualifizierte sie sich nach der Sanitätsausbildiung über mehrere interne Ausbildungskurse weiter. Darüber hinaus erlangte sie - wie ihre beiden Kollegen auch - die nötigen Kenntisse über das komplexe Hausnotrufsystem und die damit zusammenhängenden administrativen Anforderungen. Peggy Böhm bringt die Qualifikation einer Diplom-Pflegemanagerin mit, Pascal Heß ist ausgebildeter Rettungssanitäter.

Das Hausnotrufangebot des DRK-Kreisverbandes Emmendingen konzentriert sich auf den Landkreis Emmendingen. Zwischen Oberprechtal und Denzlingen, Rheinhausen und Jechtingen sind mittlerweile rund 1.150 Hausnotrufgeräte installiert. Stolz ist man darauf, dass auch während der Corona-bedingten Einschränkungen der Service des Hausnotruf-Teams nicht nur vollumfänglich erhalten blieb, sondern sogar noch ausgeweitet werden konnte. So wurden zum Beispiel die Telefon- und online-Beratungen intensiviert. Eine neue Gerätegeneration besticht durch eine wesentlich vereinfachtere Handhabung, sodass die Installation vor Ort - unter telefonischer Anleitung eines Hausnotruf- Mitarbeiters - auch von Angehörigen vorgenommen werden kann. Nach wie vor werden aber auf Wunsch und nach vorheriger Terminabsprache auch Hausbesuche geleistet. Obwohl die drei Mitarbeiter/innen des Hausnotrufteams geimpft sind, ist dabei die persönliche Schutzausrüstung obligat.

"Wir haben in den letzten Monaten einen erhöhten Beratungsbedarf festgestellt", so Pascal Heß. Viele ältere Menschen hätten zum Beispiel die Ausgangssperren als bedrohlich empfunden. Ein Hausnotrufgerät biete ihnen die Sicherheit, dass sie im Notfall auf schnelle, qualifizierte Hilfe zählen können, auch wenn die Angehörigen nicht verfügbar sind. Der Hausnotrufservice des DRK-Kreisverbandes Emmendingen bietet verschiedene Leistungspakete an. Der Basisanschluss kostet 23 Euro im Moant. Bei einer Einstufung ab Pflegegrad eins übernimmt die Pflegekasse diese Gebühr. Das Komfortpaket mit Schlüsselhinterlegung auf der für den Wohnort zuständigen Rettungswache beläuft sich auf 47 Euro. Davon übernimmt die Pflegekasse bei Einstufung ab Pflegegrad eins 23 Euro. Nähere Infos zum Hausnotrufservice gibts unter der Telefonnummer 07641/4601-30 oder im Internet unter www.drk-emmendingen.de.

(Presseinfo: DRK-Kreisverband Emmendingen, 06.05.2021)


Weitere Beiträge von RT-Leser
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Landkreis Emmendingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald