GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Landkreis Emmendingen

20. Dec 2021 - 12:37 Uhr

Bundeswehr hilft in Kreisimpfstützpunkten im Landkreis Emmendingen - Zwölf Soldaten aus Müllheim unterstützen Mitarbeitende bei Impfungen von Bürgern

Bundeswehr hilft in Kreisimpfstützpunkten im Landkreis Emmendingen.
Stabsunteroffizier Patrick Eichele (links) und Hauptgefreiter Thomas Engelmann helfen im Emmendinger Kreisimpfstützpunkt bei Anmeldung und Registrierung der Impfwilligen.

Foto: Landratsamt Emmendingen
Bundeswehr hilft in Kreisimpfstützpunkten im Landkreis Emmendingen.
Stabsunteroffizier Patrick Eichele (links) und Hauptgefreiter Thomas Engelmann helfen im Emmendinger Kreisimpfstützpunkt bei Anmeldung und Registrierung der Impfwilligen.

Foto: Landratsamt Emmendingen

Zwölf Soldaten der in Müllheim stationierten deutsch-französischen Brigade verstärken seit Dienstag vergangener Woche die Impfteams in den drei Kreisimpfstützpunkten im Landkreis Emmendingen. Jeweils vier der Bundeswehrsoldaten helfen in der Emmendinger Steinhalle, der Waldkircher Stadthalle und dem ehemaligen Aldi-Markt in der Industriestraße 26 in Kenzingen von Montag bis Samstag täglich von 15 bis 19 Uhr bei der Anmeldung und Registrierung der Impfwilligen.

„Wir sind sowohl beim Einchecken aus auch beim Auschecken der Impfwilligen im Einsatz“, erklärt Stabsunteroffizier Patrick Eichele, der mit drei weiteren Soldaten in Emmendingen hilft. „Personalien aufnehmen, Impfberechtigung überprüfen, Fieber messen und Anamnese-Bogen überreichen, wenn sie kommen, und den Impfnachweis eintragen und QR-Code ausdrucken, bevor sie gehen.“ Der Einsatz der Bundeswehr im Kreisimpfzentrum ist zunächst bis zum 9. Januar 2022 beantragt und gebilligt, auf Antrag kann die Unterstützung bei Verfügbarkeit der benötigten Ressourcen verlängert werden. „Die Bundeswehr hat wie schon vor wenigen Monaten schnell und unkompliziert Soldaten zur Unterstützung unserer Mitarbeitenden bei den Impfungen im Landkreis geschickt, das ist uns eine große Hilfe“, zeigt sich Landrat Hanno Hurth dankbar.

Bereits Anfang des Jahres hatte die Bundeswehr bei der Impfaktion im Landkreis geholfen. Von Beginn der Impfungen am 22. Januar bis zum 31. Juli 2021 waren zunächst 27 und zuletzt noch 21 junge Männer der deutsch-französischen Brigade aus Müllheim im Kreisimpfzentrum Kenzingen vor allem bei der Registratur der Impfwilligen eingesetzt.


Weitere Beiträge von Landratsamt Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Landkreis Emmendingen .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald