GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Rheinfelden, Schwörstadt

27. Jan 2023 - 14:50 Uhr

Rheinfelden und Schwörstadt Verwirklichung von sogenanntem „Case-Management“ großen Schritt nähergekommen - Gemeinsame Bewerbung „Case-Management für ein langes Leben zu Hause“ bei Förderprogramm „Quartiersimpulse“ erfolgreich

Rheinfelden und Schwörstadt Verwirklichung von sogenanntem „Case-Management“ großen Schritt nähergekommen.
Über den positiven Förderbescheid aus Stuttgart für den gemeinsamen Antrag „Case-Management für ein langes Leben zu Hause“ freut sich das interkommunale Team aus Schwörstadt und Rheinfelden. 
Von links: Renata Goman (Seniorenbüro, Rheinfelden), Stefanie Franosz (Abteilungsleitung Soziale Stadt und Services, Rheinfelden), Günther Schmidt (Quartiersarbeit, Rheinfelden), Elke Keser (Seniorenbüro, Rheinfelden), Susanne Maria Kraft (Leiterin des Amtes für Familie, Jugend und Senioren, Rheinfelden), Beate Schneider (Fachbereich Bürgerservice& Ordnung, Schwörstadt) und Christine Trautwein-Domschat (Bürgermeisterin Schwörstadt).

Foto: Stadt Rheinfelden
Rheinfelden und Schwörstadt Verwirklichung von sogenanntem „Case-Management“ großen Schritt nähergekommen.
Über den positiven Förderbescheid aus Stuttgart für den gemeinsamen Antrag „Case-Management für ein langes Leben zu Hause“ freut sich das interkommunale Team aus Schwörstadt und Rheinfelden.
Von links: Renata Goman (Seniorenbüro, Rheinfelden), Stefanie Franosz (Abteilungsleitung Soziale Stadt und Services, Rheinfelden), Günther Schmidt (Quartiersarbeit, Rheinfelden), Elke Keser (Seniorenbüro, Rheinfelden), Susanne Maria Kraft (Leiterin des Amtes für Familie, Jugend und Senioren, Rheinfelden), Beate Schneider (Fachbereich Bürgerservice& Ordnung, Schwörstadt) und Christine Trautwein-Domschat (Bürgermeisterin Schwörstadt).

Foto: Stadt Rheinfelden

So lange und so gut wie möglich selbstständig zu Hause leben zu können, ist ein zentraler Wunsch älterer Menschen. Ein Ansinnen, das schon lange die Arbeit des städtischen Seniorenbüros und seiner Partner prägt. Dabei mussten die Verantwortlichen in der Vergangenheit immer wieder die Erfahrung machen, dass für die nachhaltige Umsetzung dieses Wunsches, eine eingreifende und steuernde Einzelfallberatung unerlässlich ist. Eine Begleitung, die zunehmend mehr gefordert ist. Nun sind die beiden Kommunen Schwörstadt und Rheinfelden der Verwirklichung eines sogenannten „Case-Managements“ einen großen Schritt nähergekommen.

In diesen Tagen haben die beiden Gemeinden die gute Nachricht erhalten, dass ihre gemeinsame Bewerbung „Case-Management für ein langes Leben zu Hause“ beim Förderprogramm „Quartiersimpulse“ bei der Allianz für Beteiligung e.V. und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration erfolgreich war. Das Programm ist Teil der Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam. Gestalten“, das aus Mitteln, die der Landtag Baden-Württemberg beschlossen hat, finanziert wird. „Wir erhalten für die kommenden zwei Jahre Fördermittel in Höhe von 115.000 Euro “, freut sich Stefanie Franosz, die Leiterin der Abteilung Soziale Stadt und Services. Die Einführung eines kommunalen Case-Managements, einer individuellen Einzelfallberatung und temporären Begleitung, ist nicht nur für die beiden Kommunen ein spannender Prozess. Auch der Landkreis Lörrach verfolgt und begleitet das Projekt mit großem Interesse. Die Ergebnisse sollen, so die Projektverantwortlichen, auf Kreisebene in die Weiterentwicklung der Pflegestützpunkte einfließen. Für eine entsprechende Evaluation wird die Maßnahme vom Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung (DIP) aus Köln begleitet. Als nächstes wird nun sowohl eine Steuerungs- als auch eine Projektgruppe mit Kooperationspartnern aus dem Bereich der Daseinsfürsorge gegründet und eine Stelle für die Einzelfallberatung aufgebaut.


Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Rheinfelden
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Rheinfelden, Schwörstadt.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald