GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Ortenaukreis

8. Dec 2023 - 14:57 Uhr

Ortenaukreis schafft neue Gemeinschaftsunterkunft in Seelbach - Gemeinde bot Fläche zu Betrieb einer Container-Wohnanlage an

Ortenaukreis schafft neue Gemeinschaftsunterkunft in Seelbach.

Foto: Landratsamt Ortenaukreis - Gemeinde Seelbach
Ortenaukreis schafft neue Gemeinschaftsunterkunft in Seelbach.

Foto: Landratsamt Ortenaukreis - Gemeinde Seelbach
Aufgrund der zunehmend ansteigenden Zahl an Asylbewerbern und Geflüchteten sucht der Ortenaukreis nach wie vor nach weiteren Möglichkeiten für deren vorläufige Unterbringung. Die Gemeinde Seelbach ist den Aufrufen des Ortenaukreises, geeignete Immobilien und sonstige Unterbringungsmöglichkeiten anzubieten, gefolgt und hat eine Fläche zum Betrieb einer Container-Wohnanlage angeboten. Im Wiesengrund entstehen bereits in den nächsten Tagen Unterkünfte für rund 50 Personen. Gebaut und betrieben wird die Anlage durch das Landratsamt Ortenaukreis. Ab Ende Januar 2024 soll die Belegung starten. „Ich bin Bürgermeister Schäfer und der Gemeinde Seelbach sehr dankbar, dass sie meinem Appell gefolgt sind und uns diese Fläche für die Unterbringung von Geflüchteten zur Verfügung stellen“, erklärt Landrat Frank Scherer. Nach der Fertigstellung ist geplant, interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei einem Tag der offenen Tür die Möglichkeit zu einer Besichtigung zu geben.

In diesem Zusammenhang beantworten Mitarbeitende des Landratsamts auch Fragen rund um das Thema Unterbringung. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Gemeinschaftsunterkünften werden im Rahmen eines umfassenden Konzepts von Sozialarbeitern des Kreises sowie einem Heimleiter während der Zeit ihres Aufenthalts betreut und möglichst von Anfang an bei der Integration unterstützt. Ein Hausmeister kümmert sich um die technischen Anlagen, sowie Reparaturen und Themen wie Mülltrennung und Sauberkeit. Das Ziel ist hier, ein gutes Miteinander zwischen Bewohnern der Einrichtung und der aufnehmenden Gemeinde zu schaffen.

Hier sieht sich die Gemeinde in der Pflicht, eng mit dem Ortenaukreis zusammenzuarbeiten und seitens der Verwaltung Ansprechpartner für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zu benennen, so dass eine gute Basis für ein harmonisches Zusammenleben geschaffen ist. Bürgermeister Thomas Schäfer blickt positiv auf die Errichtung der mobilen Wohnanlage und deren Belegung mit geflüchteten Menschen: „Ich sehe nicht nur die Erfüllung einer gesetzlichen Pflichtaufgabe durch die Bereitstellung der Fläche seitens der Gemeinde Seelbach, sondern auch die menschliche und moralische Pflicht, den aus Krisen- und Kriegsgebieten geflüchteten Familien einen geschützten Ort anzubieten, um zur Ruhe kommen zu können.“

Bereits in der Vergangenheit, in den Jahren 2015 bis 2018, gab es in der Gemeinde sehr positive Erfahrungen mit der damaligen Wohnanlage. Daran soll nun angeknüpft werden.


Weitere Beiträge von Landratsamt Ortenaukreis
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Ortenaukreis.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Von den Landkreisen".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald