GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Regionales » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

16. Apr 2021 - 13:24 Uhr

Kunsthistorische Impulse für Mittelalterforschung - Universität Freiburg sowie Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz finanzieren neue Juniorprofessur von Dr. Julia von Ditfurth für Mediävistische Bild- und Kulturwissenschaft

Kunsthistorische Impulse für Mittelalterforschung - Universität Freiburg sowie Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz finanzieren neue Juniorprofessur für Mediävistische Bild- und Kulturwissenschaft.
Julia von Ditfurth. 

Foto: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - Privat
Kunsthistorische Impulse für Mittelalterforschung - Universität Freiburg sowie Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz finanzieren neue Juniorprofessur für Mediävistische Bild- und Kulturwissenschaft.
Julia von Ditfurth.

Foto: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - Privat

Ob Glasmalerei, Handschriften, sakrale Bauten oder Schnitzkunst: Die Juniorprofessorin Dr. Julia von Ditfurth befasst sich mit der Entstehung, Funktion und Semantik mittelalterlicher Objekte und Architekturen sowie mit deren Veränderung und Bedeutungsverschiebung im Laufe des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. „Meine Forschungen konzentrieren sich auf das Zusammenwirken von Architektur und Ausstattung, deren spezifische Nutzung in Liturgie und Zeremoniell, auf Kunst in Frauenkonventen und auf mittelalterliche Handschriften als Text-, Bild- und Bedeutungsträger“, sagt die Kunsthistorikerin. „In Freiburg werde ich mich nun auch der Erforschung der mittelalterlichen Glasmalerei widmen.“ Vor Kurzem hat sie die neu eingerichtete Junior-Akademieprofessur für Mediävistische Bild- und Kulturwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität angetreten. Die Stelle wird zu jeweils 50 Prozent von der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz und der Universität Freiburg finanziert. Sie ist eingebunden in die Freiburger Arbeitsstelle des Akademievorhabens für mittelalterliche Glasmalerei „Corpus Vitrearum Medii Aevii“ (CVMA) und in das Mittelalterzentrum der Universität (MAZ).

Während ihrer Zeit als Juniorprofessorin wird von Ditfurth unter anderem ein eigenes Forschungsprojekt zum Verhältnis von Ornament und Bild in der mittelalterlichen Glasmalerei bearbeiten. „Das erfordert eine sehr gute Kenntnis des erhaltenen und rekonstruierbaren Bestandes sowie verschiedene methodische Zugänge.“ Die Einbindung des Projekts und der Juniorprofessur in das CVMA und das MAZ sind wichtige Voraussetzungen für das Gelingen. Über ihr Forschungsprojekt hinaus wird von Ditfurth in den Studiengängen Kunstgeschichte sowie Mittelalter- und Renaissance-Studien lehren und die wissenschaftliche Koordination des MAZ übernehmen.

Der Präsident der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Prof. Dr. Reiner Anderl, freut sich über die Kooperation der beiden Institutionen: „Damit werden nicht nur für die Weiterqualifizierung von exzellenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern neue Impulse gesetzt. Zugleich wird auch die Vernetzung unserer Akademievorhaben mit den Universitäten zusätzlich gestärkt.“

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz:
Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz ist eine überregional ausgerichtete Vereinigung von Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Literatur und Musik. Sie dient der Pflege der Wissenschaften, der Literatur sowie der Musik und trägt auf diese Weise zur Bewahrung und Förderung des kulturellen Erbes bei. Die Akademie ist ein Ort des Dialogs, in dessen Mittelpunkt der disziplinübergreifende Austausch steht. Das „Corpus Vitrearum Medii Aevii“ ist Teil des von Bund und Ländern geförderten Akademienprogramms, das der Erhaltung, Sicherung und Vergegenwärtigung unseres kulturellen Erbes dient.

(Presseinfo: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 16.04.2021)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Regionales".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald