GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Regionales » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Sexau

12. Mai 2021 - 16:05 Uhr

Symbolischer Spatenstich für neues Schaltwerk am Ortsrand von Sexau - Netze BW garantiert Strom-Versorgungssicherheit auch für Freiamt

Neues Schaltwerk in Sexau steigert Versorgungssicherheit.
Von links: Regionalmanager Andreas Götz, Bürgermeister Michael Goby, Kommunalberater Sebastian Scheer, Projektleiter Andreas Mohl (Siemens AG), Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench und Projektleiter Simon Körner.

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
Neues Schaltwerk in Sexau steigert Versorgungssicherheit.
Von links: Regionalmanager Andreas Götz, Bürgermeister Michael Goby, Kommunalberater Sebastian Scheer, Projektleiter Andreas Mohl (Siemens AG), Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench und Projektleiter Simon Körner.

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
Am heutigen Mittwoch starteten in Sexau offiziell die Bauarbeiten für ein neues Schaltwerk des Netzbetreibers Netze BW. Sexaus Bürgermeister Michael Goby, Bürgermeisterkollegin Hannelore-Mench aus Freiamt, Andreas Götz (Regionalmanager Verteilernetze), Projektleiter Simon Körner sowie der Projektleiter des Generalunternehmers Siemens AG, Andreas Mohl, gaben dabei mit einem symbolischen Spatenstich den Startschuss für das bis Herbst andauernde Bauvorhaben.

„Für unsere Kommunen ist eine funktionierende Infrastruktur essentiell“, erklärte Michael Goby an der Baustelle. „Dazu gehört vor allem auch ein belastbares und zuverlässiges Stromnetz“, ergänzte Hannelore Reinbold-Mench. Die von Sexau kommende Stromversorgung sei für große Teile Freiamts sehr wichtig.
Mit dem Neubau des Schaltwerks schaffe die Netze BW die Voraussetzungen, dass sich die Gemeinden und deren Gewerbe weiterentwickeln könnten, waren sich Reinbold-Mench und Goby einig.

Regionalmanager Andreas Götz verglich das neue Schaltwerk mit einem neuen Auto. Obwohl das alte noch fahre, wolle man auf die neuen Technologien umsteigen.

Das neue Schaltwerk wird Ende Mai als Fertigbau komplett montiert geliefert und per Kran auf die vorbereitete Stelle in der Nähe der Staudenhöfe gesetzt. Es wird ein aus den 60er Jahren stammendes Schaltwerk ersetzen, das sich in der Nähe befindet.
Nach der Inbetriebnahme des neuen Schaltwerks wird das alte im Herbst vom Netz gehen.

Zuvor müssen die Leitungen unter der Kreisstraße zum neuen Standort verlegt und angeschlossen werden. Die Leerrohre sind bereits vorbereitet und die Kabel müssen nur gezogen werden.
Zum Abschluss der Arbeiten werden ein Sickerbecken gebaut und als Ausgleichsmaßnahme mehrere Bäume gepflanzt.

Das Schaltwerk ist in der Lage, die Netzspannung von 20.000 Volt auf die im Haushalt benötigte Spannung von 400 Volt umzuwandeln. Damit können die Haushalte in der Umgebung versorgt werden.
Die vorgefertigte Kompaktstation ist rund 10 Meter lang, 3,50 Meter breit und 4,50 Meter hoch. Sie ist mit Schaltfeldern, Leistungsschaltern und Schutzeinrichtungen ausgestattet. Gleichzeitig ist eine zugehörige Steuerungs-, Fernwirk- und Schutztechnik untergebracht. Diese sorgt im Fehlerfall für eine selektive Abschaltung der betroffenen Netzbereiche. Mit dieser Technik können die Beeinträchtigungen auf andere Versorgungsbereiche gering gehalten werden. Die Fernwirktechnik ermöglicht außerdem, dass das Auslesen von Daten und die Durchführung von Schaltvorgängen von der Netzleitstelle in Heilbronn getätigt werden können.

Die Netze BW investiert für das Schaltwerk rund eine Million Euro. „Mit dieser Investition erhöhen wir die Versorgungssicherheit für die Regio beträchtlich“, so Projektleiter Simon Körner.

Die Bau- und Anschlussarbeiten sollen planmäßig bis Oktober beendet sein.


Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Sexau.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Regionales".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald