GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Regionales » Textmeldung

Gesamte Regio - Freiburg, Waldshut

8. Jun 2021 - 17:02 Uhr

150 Beschäftigte im Kfz-Handwerk bei Warnstreiks mit Fahrzeugkorso in Waldshut und Freiburg - IG Metall fordert mehr Entgelt in Autohäusern

150 Beschäftigte im Kfz-Handwerk bei Warnstreiks mit Fahrzeugkorso in Waldshut und Freiburg.
Warnstreik in Freiburg.

Foto: IG Metall - Kerstin Meindl
150 Beschäftigte im Kfz-Handwerk bei Warnstreiks mit Fahrzeugkorso in Waldshut und Freiburg.
Warnstreik in Freiburg.

Foto: IG Metall - Kerstin Meindl
Der Zusammenhalt groß, die Stimmung kämpferisch: Rund 150 Beschäftigte nahmen der IG Metall zufolge am heutigen Dienstag an Warnstreikkundgebungen im Kfz-Handwerk in Freiburg und Waldshut teil. Die IG Metall fordert in der Tarifrunde im Kfz-Handwerk 4 Prozent mehr Entgelt, eine stärkere Erhöhung der Ausbildungsvergütungen, eine Wahloption für Freizeit und dass die Regelungen des Manteltarifvertrags bleiben. Die Tarifgemeinschaft als Arbeitgeberverband fordert, den Samstag zum Regelarbeitstag zu machen, Verschlechterungen bei Zuschlägen und eine Nullrunde für mindestens 18 Monate.

Die Warnstreiks in 6 tarifgebundenen Betrieben des Kfz-Handwerks fanden als Auto- und Fahrradkorsos von Titisee-Neustadt nach Freiburg, vom Gewerbegebiet auf der Haid zum Platz der Alten Synagoge in Freiburg und von Bad Säckingen nach Waldshut statt. An der Abschlusskundgebung nahmen in Freiburg rund 90 und in Waldshut etwa 60 Beschäftigte teil.

Unter lautem Hupen zogen die Autokorsos an Betrieben des Kfz-Handwerks vorbei – auch wenn diese nicht tarifgebunden waren. „Wir wollen, dass die Menschen in allen Betrieben fair bezahlt werden und dass die Beschäftigten ein Stück Mitsprache haben“, so Norbert Göbelsmann, der 1. Bevollmächtigte (Geschäftsführer) der IG Metall Freiburg und Lörrach. „Überall haben die Beschäftigten mit zusätzlichem Einsatz, häufig auch mit Entgelteinbußen in der Pandemie die Betriebe am Laufen gehalten. Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, den Beschäftigten dafür zu danken. Wer will, dass es ein Stück gerechter zugeht, kann mit uns Betriebsräte gründen und Tarifverträge schaffen.

Laut Angaben der IG Metall ging der Umsatz im Kfz-Gewerbe in Deutschland 2020 nur um 0,7 Prozent zurück, die Umsatzrendite sogar nur um 0,1 Prozent.

„Wir haben in allen Autohäusern mit den Beschäftigten gesprochen, in denen die Arbeitgeberseite diese Verschlechterungen fordert. Überall haben wir eine klare Botschaft erhalten: Alle oder fast alle Beschäftigten unterstützen die Forderungen der IG Metall. Niemandem leuchten die Forderungen der Tarifgemeinschaft der Arbeitgeberseite ein. Deshalb ist es toll, dass so viele Beschäftigte sich gemeinsam für ihre Forderungen stark gemacht haben. Nur so können wir etwas erreichen.“

„Ein faires Miteinander ist Pflicht. Das gilt auch gerade dann, wenn Beschäftigte von ihrem Grundrecht Gebrauch machen, ihrer Sache mit Streiks Gehör zu verschaffen. Vereinzelt haben Vertreter der Arbeitgeberseite versucht, auf Beschäftigte einzuwirken, um sie von der Teilnahme am Warnstreik abzubringen. Das ist ihnen zum Glück in der Regel nicht gelungen. Das Mittel der Wahl gegen solche grundrechtswidrigen Übergriffe ist: Zusammenhalten und denjenigen den Rücken stärken, die angegriffen werden.“, so Norbert Göbelsmann.

(Presseinfo: IG Metall, 08.06.2021)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg, Waldshut .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Regionales".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald