GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Regionales » Textmeldung

Breisgau-Hochschwarzwald - Müllheim

18. Jan 2022 - 12:04 Uhr

Erinnern an Auschwitz heißt: Entschieden handeln gegen rechts! - Friedensrat Markgräflerland lädt zu Veranstaltung am 23.01. vor den Jüdischen Friedhof in Müllheim ein

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer der Nazis
Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer der Nazis

27. Januar 1945, Erinnern an Auschwitz heißt: Entschieden handeln gegen rechts!

Am 27. Januar 2022 jährt sich die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 77. Mal.
Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar wurde im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zum Gedenken an den Holocaust und den Jahrestag der Befreiung des KonzentrationslagersAuschwitz-Birkenau eingeführt.

Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nazis an den europäischen Juden und anderen Menschen, die rassistisch oder politisch ausgegrenzt und ermordet wurden.
Auschwitz ist das Kainsmal der deutschen Geschichte.

Der 27. Januar ist kein Feiertag im üblichen Sinn. Er ist ein "DenkTag": Gedenken und Nachdenken über die Vergangenheit schaffen Orientierung für die Zukunft. Und er ist ein Tag des Handelns: Heute werden von rechten Kräften und Neonazis die Verbrechen der Nazis entschuldigt und verharmlost.
Deshalb bekräftigt der Friedensrat Markgräflerland den antifaschistischen Konsens unseres Landes:
Nie wieder Faschismus! - Nie wieder Krieg!

Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme zu ermöglichen lädt der Friedensrat Markgräflerland für Sonntag, den 23. Januar 2022 um 15 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung an die Opfer der Nazis vor den Jüdischen Friedhof (Schwarzwaldstraße/Im Nußbaumboden) in Müllheim ein: Erinnern an Auschwitz heißt: Entschieden handeln gegen rechts!

http://www.friedensrat.org/pages/aktionen/2022/auschwitz-tag-2022.php

(Presseinfo: Friedensrat Markgräflerland, 18.01.2022)


Weitere Beiträge von Friedensrat Markgräflerland
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Mehr? Hier klicken -> http://www.friedensrat.org/


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Müllheim.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Regionales".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald