GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Schwarzwald-Baar-Kreis - Villingen-Schwenningen

8. Oct 2019 - 10:36 Uhr

30. November, 14. Dezember: Kostenfreie Erste-Hilfe-Kurse für Eltern in Villingen-Schwenningen - Studie zeigt: Jeder Zweite hat Angst, seinem Kind im Notfall nicht helfen zu können

In Kürze veranstaltet die Schwenninger Krankenkasse in ihrer Zentrale in der Spittelstraße Erste-Hilfe-Kurse speziell für Kindernotfälle. Werdende und frisch gebackene Eltern lernen dort die häufigsten Gefahren für ihr Baby und Kind kennen und wie diese vermieden werden können. Die eintägigen Kurse dauern jeweils von 9 bis 16 Uhr und finden am 30. November und 14. Dezember statt. Das Angebot steht allen Interessierten offen, unabhängig davon, bei welcher Kasse die Krankenversicherung besteht.

Notfall-Wissen oftmals nicht vorhanden

Bei der Behandlung von schweren Verletzungen, Verbrennungen oder Vergiftungen zählt jede Sekunde, das gilt vor allem bei Kindern. Eltern tragen deshalb eine große Verantwortung. Erschreckend aber: 50 Prozent befürchten, dass sie ihrem Kind im medizinischen Notfall nicht helfen können, und 45 Prozent fehlt nach eigenen Angaben das Wissen, wie man Erste Hilfe bei einem Kind leistet. Das zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Schwenninger Krankenkasse zum Thema „Erste Hilfe bei Kindern“. Befragt wurden mehr als 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren mit Kindern.

Besondere Maßnahmen für die Kleinsten

„Ein Erste-Hilfe-Kurs speziell für werdende Eltern ist sinnvoll“, bestätigt Tanja Harter, Leiterin Erste-Hilfe-Ausbildung beim Malteser Hilfsdienst e.V. Kinder seien keine kleinen Erwachsenen, sondern müssten entsprechend ihres Alters behandelt werden. „Sie sind von Natur aus neugierig und geraten deshalb oft in Gefahr: Vor allem Verbrennungen und Vergiftungen sind klassische Kinder-Notfälle. Eltern müssen darauf schnell und besonnen reagieren – und gleichzeitig auf die Bedürfnisse der Kinder Rücksicht nehmen“, so Harter.

In den Erste-Hilfe-Kursen vermittelt Tanja Harter die wichtigsten Grundlagen und Nothilfemaßnahmen bei schweren Verletzungen, Verbrennungen und Vergiftungen sowie bei Bewusstlosigkeit, Atemstörungen durch Verschlucken, Pseudokrupp, Asthma und Allergien. Zudem gibt sie Tipps, wie mögliche Gefahrensituationen von vornherein vermieden werden. Denn ideal ist es, wenn der Notfall erst gar nicht eintritt. „Mit etwas Vorbereitung lassen sich viele Kinderunfälle vermeiden“, weiß Harter.

Anmeldung zum Kurs unter https://gesundezukunft.die-schwenninger.de/

Die Umfrage zum Thema „Erste Hilfe bei Kindern“ (PDF) sowie eine Infografik finden Sie hier: www.Die-Schwenninger.de/Studien

Kurzprofil „Die Schwenninger Krankenkasse":

Die Schwenninger Krankenkasse zählt mit rund 320.000 Kunden zu den Top 20 der bundesweit geöffneten gesetzlichen Krankenkassen. Sitz der Zentrale ist Villingen-Schwenningen, dazu kommen 13 Geschäftsstellen. Die Schwenninger beschäftigt rund 800 Mitarbeiter. Vorstand der Kasse ist Siegfried Gänsler. Mit „Die Gesundarbeiter – Zukunftsverantwortung Gesundheit“ hat die Schwenninger 2012 als erste gesetzliche Krankenkasse eine Stiftung gegründet. Diese fördert Projekte im Bereich Prävention und Gesundheitsfürsorge, schwerpunktmäßig für Kinder und Jugendliche.

(Info: Die Schwenninger Krankenkasse, 8.10.2019)


QR-Code Das könnte Sie aus Villingen-Schwenningen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Weiterbildung/Kurse" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald